Ein Tagesbesuch im Hluhluwe Game Reserve - Seite 2 - Reise-Informationen - Südafrika Forum

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

chaos

Erleuchteter

Beiträge: 556

Dabei seit: 11. April 2012

Danksagungen: 849

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 6. November 2013, 18:46

Hallöchen,
ich schließe mich M@rie und Silke an - wir finden auch, dass der HI anders als der Krüger ist, insbesondere landschaftlich. Das Licht über den Hügeln ist besonders, die Farben ganz außergewöhnlich. Und Tiere gibt es genug, so viele Rhinos auf vergleichbar kleinem Gebiet!
Natürlich kann man nicht immer alles sehen, das ist so in der Natur.
LG Bärbel
Es gibt kein sicheres Mittel festzustellen, ob man einen Menschen mag oder nicht, als mit ihm auf Reisen zu gehen. / Mark Twain

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Protea- (7. November 2013, 08:48), GudrunS (7. November 2013, 07:09), SilkeMa (6. November 2013, 18:56)

Buddy

Profi

Beiträge: 104

Dabei seit: 13. Januar 2013

Danksagungen: 145

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 6. November 2013, 19:41

Ich war vor kurzem auch bei meiner ersten Südafrikareise im Krüger und im HI und habe es nicht bereut :thumbsup: . Nur die Straßen waren für einen normalen PKW etwas grenzwertig.

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 3 097

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 9629

  • Nachricht senden

23

Freitag, 8. November 2013, 19:51

Hi Maddy,

na, da hattet ihr in der kurzen Zeit ja einige tolle "Extras" zum Lunch! Gratuliere :danke:
LG
Beate

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 531

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 8140

  • Nachricht senden

24

Samstag, 23. April 2016, 19:18

Hallo meine lieben Fomis,

Ja, dieser Tagesbesuch im Hluhluwe Game Reserve ist schon eine Weile her, aber wir waren vorgestern mal wieder dort, und ich denke ein Update darf nicht fehlen!

Um die wichtigsten Punkte vorwegzunehemn:
Ja, die Strecke von Mtubatuba ist langweilig, langsam und mit Speed-bumps gepflastert. Also fuer mich als Tagesbesuch von St.Lucia: NIEMALS!!

Die Teerstrassen im gesamten Park: wurden alle neu gemacht, es gibt kein einziges Pothole im ganzen Park!! Ein Grund mehr, selber im Park zu fahren - keine Ausrede mehr!
Wir hatten keine Zeit die Nebenstrassen ( gravel) zu fahren, koennen deshalb keinen Kommentar darueber abgeben.
Wir verbrachtren ziemlich genau 3 Stunden im Park. Wir sind vom Nyalazi Gate zum Memorial Gate gefahren. Wir haben in dieser kurzen Zeit gesehen: 3 x mehrere Giraffen, Zebras, Wildebeest, Impala, 2 x Warthog, 2 x Bueffel, 5 x 2 weisse Rhinos - oh, und noch eine Manguste - konnte sie zwar nicht indentifizieren, sie war so schnell.
Aber: ein Besuch des Hluhluwe / iMfolozi parks lohnt sich auf jeden Fall, auch wenn er nur ein paar Stunden dauert!

Bilder gibts leider keine - wir waren letzte Woche Opfer eines bewaffneten Raubueberfalls (zu Hause!!) und haben nichts mehr (ok, ein pc musste aus Geschaeftsgruenden natuerlich wieder her) - ausser unser Leben - und das ist doch wirklich das Wichtigste!!!

Liebe Gruesse ausd Sodwana
Maddy

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hochwälderin (2. Februar 2019, 10:17), sunny_r (26. April 2016, 17:13), kOa_Master (25. April 2016, 06:44), parabuthus (24. April 2016, 20:16)

wdm

Profi

Beiträge: 80

Dabei seit: 29. Januar 2013

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

25

Samstag, 23. April 2016, 19:43

Hallo Maddy,

ich muss dir beipflichten, der Hluhluwe wird wirklich unterschätzt.
Wir waren Ende Februar für 4 Tage dort (2Mpila/2 Hilltop) und speziell wenn es um Rhinos geht, gib es nichts besseres.
Vor allem haben die Rhinos dort überhaupt keine Scheu im Gegensatz um Krüger (kommt wohl von der Wilderei).
Auch wir haben in dieser Zeit 5 Wilddogs gesehen (wenn auch an anderer Stelle), auch für uns war es bisher das erste und einzige Mal.

Ich hoffe nur es hat etwas geregnet, Ende Februar war's so trocken das man sich gefragt hat wie die Tiere über den Winter kommen sollen.

Vg wdm

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 531

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 8140

  • Nachricht senden

26

Samstag, 23. April 2016, 20:14

Hallo wdm,

Oh ja, der Regen und das gruen:
Im iMfolozi Teil ist es immer noch recht trocken, aber Hluhluwe GR ist recht gruen.
Hmm, schwer zu sagen, wie es gehen wird durch den Winter. Wir werden sehen...
Wobei die wilden Tiere haben da einen definitiven Vorteil gegenuebr den Kuehen...

Liebe Gruesse
Maddy

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 283

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 18486

  • Nachricht senden

27

Samstag, 23. April 2016, 20:41

Bewaffneter Raubüberfall - oh shit. :wacko: :cursing: Umso erstaunlicher, dass ihr schon wieder auf tour seid. Alles okay bei euch, außer dem materiellen Verlust...??
.
*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

bibi2406

Erleuchteter

Beiträge: 860

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 3238

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 24. April 2016, 11:30

Hallo Maddy,
Um die wichtigsten Punkte vorwegzunehemn:
Ja, die Strecke von Mtubatuba ist langweilig, langsam und mit Speed-bumps gepflastert. Also fuer mich als Tagesbesuch von St.Lucia: NIEMALS!!
Wie sollte man denn sonst von St.Lucia zum Hluhluwe fahren?

Ich hoffe Euch geht's gut nach dem Schreck :whistling: .Ich stelle mir das ganz schön gruselig vor" zu Hause" :help:

LG
Barbara

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 817

Danksagungen: 6158

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 24. April 2016, 15:12

Liebe Maddy,

Das ist ja eine ganz schreckliche Nachricht! Ich wünsche euch viel Kraft um dieses Trauma im Verlauf der Zeit zu überwinden und kann nur hoffen, dass nicht jemand von eurem Personal etwas damit zu tun hatte.

Hoffentlich findet man die Täter bald und bekommen sie irgendwann die verdiente Strafe. Noch schöner wäre es, wenn ihr vielleeeicht sogar ein paar Sachen zurückbekommen könnt.

Aber wie Du schon selber geschrieben hast: das Allerwichtigste ist, dass ihr noch am leben seit.

LG. Toetske
one life, LIVE IT !

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 531

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 8140

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 26. April 2016, 16:31

Hallo Baer,
Bewaffneter Raubüberfall - oh shit. :wacko: :cursing: Umso erstaunlicher, dass ihr schon wieder auf tour seid. Alles okay bei euch, außer dem materiellen Verlust...??
Ja, danke, die blauen Augen und Beulen sind am verblassen, die Faeden an Colin's Schaedel sind gezogen und die Wunde gut verheilt. Mit dem seelischen Schaden wirds wohl etwas laenger dauern.
"Auf Tour" waren wir nicht eigentlich, aber wir hatten natuerlich viel Rennerei in den letzten 2 Wochen, mussten jede Menge Papierkram mit Bank, fuer Telefone etc erledigen, und mussten 4 mal nach Richards Bay fahren. Das dritte mal haben wir uns dann die Rueckfahrt durch das Game Reserve gegoennt statt auf der N2 wieder daran vorbeizurasen, um die Moral etwas zu heben. Es hat gut getan.


Hallo Barbara,

Zitat

Zitat

Ja,
die Strecke von Mtubatuba ist langweilig, langsam und mit Speed-bumps
gepflastert. Also fuer mich als Tagesbesuch von St.Lucia: NIEMALS!!
Wie sollte man denn sonst von St.Lucia zum Hluhluwe fahren?
Ja, natuerlich schon auf dieser Strecke! Ist ja auch machbar um von St.Lucia in den iMfolozi zu gelangen. Aber nur fuer einen Tagesbesuch wuerde ich diese Strecke nicht zweimal am Tag auf mich nehmen!

Liebe Toetske,
Vielen Dank fuer die guten Wuensche. Ob das Personal etwas damit zu tun hat kann man leider nie genau wissen. Wer fast garantiert was damit zu tun hat ist die Polizei selber!
Deshalb koennte es noch eine Weile dauern bis die Bande gefasst wird.

Dass wir etwas zurueckbekommen, damit rechnen wir schon gar nicht. Auch die iphones, die keinen Marktwert haben und traced werden koennen, liegen wahrscheinlich schon lange irgendwo auf dem Muell. Auch die Kreditkarten sind bei diesen Banden nicht begehrt.
Na ja, hoffen wir dass es kein "naechstes Mal"gibt!

Liebe Gruesse aus Sodwana
Maddy

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chaos (6. Mai 2016, 22:13), Cassandra (28. April 2016, 09:49), GudrunS (27. April 2016, 08:29), Sonnenmensch (26. April 2016, 21:17), Kitty191 (26. April 2016, 18:08), corsa1968 (26. April 2016, 17:44), bibi2406 (26. April 2016, 17:15), sunny_r (26. April 2016, 17:14), toetske (26. April 2016, 16:40)

GudrunS

Prionace glauca

Beiträge: 1 366

Dabei seit: 21. März 2012

Danksagungen: 4262

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 27. April 2016, 08:34

Hallo Maddy,

das ist ja schlimm, was Euch passiert ist! ;( Ich wünsche Euch, daß die körperlichen und seelischen Wunden bald ganz verheilen!!!

Was mich schon sehr entsetzt, dass so etwas im doch recht beschaulichen Sodwana geschieht ... Was war denn mit Euren Hunden?

Alles Gute für Euch!

LG Gudrun

Strubi

Profi

Beiträge: 85

Dabei seit: 14. Februar 2016

Danksagungen: 397

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 27. April 2016, 11:07

Hallo Maddy,

das hört sich wirklich alles andere als gut an. Immerhin geht es euch schon wieder besser, auch wenn ihr "seelisch" vermutlich noch länger etwas davon haben werdet. Bei meiner Mutter ist vor 2 Jahren auch eingebrochen worden. Und auch wenn es Gott sei Dank "nur" materiellen Schaden gab, muss man da erst mal fertig werden mit und wieder Vertrauen in sein Zuhause finden, kann ich mir vorstellen. Ich wünsche euch, dass euch das möglichst schnell gelingt und so etwas nicht mehr vorkommt!

Bzgl. Hluhluwe/Imfolozi stimme ich dir aber zu. Wir waren vor kurzem für 3 Nächte dort und es hat uns gut gefallen.

Gruß
Strubi

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 531

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 8140

  • Nachricht senden

33

Freitag, 16. September 2016, 09:41

Drought update

Hallo liebe Fomis,

Hier mal kurz ein Update zum Hluhluwe / iMfolozi:
Wir sind seit Dienstag abend hier im Hluhluwe GR. Am Dienstag hats geregnet, aber leider immer noch viel zu wenig! Aber der noerdliche Teil des Reservats sieht doch relativ gruen aus.
Tiere hats massenweise - am Mittwoch haben wir in wenigen Stunden insgesamt 32 Nashoerner gezaehlt (gestern waren es nur 29.....)!!!

Der iMfolozi Teil ist immer noch extrem trocken - Wasserloecher sind leer, und es steht kein Grashalm mehr. Deshalb sind auch viele Tiere gegen Osten und Norden abgewandert. Im Black Imfolozi River hats noch hie und da ein paar Tuempel. Die meisten Tiere finden sich nur oestlich vom Black Imfolozi. Nebst den Rhinos sahen wir jede Menge Zebras, Giraffen, Nyala, Impala, Bueffel, 2 mal Loewen und ein paar Elefanten. Nun warten wir noch auf ein Spitzmaul Nashorn!
Wie es in der Wilderness Area aussieht weiss ich nicht.

Das Wetter ist wechselhaft, am Mittwoch war bedeckt mit starkem Wind, und wir haben ganz schoen gefroren! Gestern war dann sonnig mit recht sommerlichen Temperaturen, aber immer noch windig. Am Sonntag soll es dann angeblich regnen und wieder abkuehlen - drueckt mal ganz fest die Daumen dass das eintrifft!

Bilder folgen, sobald ich sie verkleinert habe.

Gruss aus dem Hluhluwe GR
Maddy

Es haben sich bereits 17 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hochwälderin (2. Februar 2019, 10:18), Fluchtmann (18. September 2016, 10:30), GudrunS (17. September 2016, 16:21), Flori (16. September 2016, 21:26), bibi2406 (16. September 2016, 20:09), Beate2 (16. September 2016, 19:33), Cosmopolitan (16. September 2016, 16:56), Cassandra (16. September 2016, 16:31), Piepsi (16. September 2016, 14:55), toetske (16. September 2016, 14:14), tribal71 (16. September 2016, 12:20), Bär (16. September 2016, 11:44), corsa1968 (16. September 2016, 11:10), parabuthus (16. September 2016, 10:32), Strubi (16. September 2016, 10:31), M@rie (16. September 2016, 10:28), sunny_r (16. September 2016, 09:58)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 531

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 8140

  • Nachricht senden

34

Samstag, 16. Juni 2018, 12:17

5 Stunden im Hluhluwe Game Reserve

Hallo liebe Fomis!
Ich grabe mal diesen alten Thread aus, da es sich wieder um einen Tagesbesuch handelt.
Vorgestern waren wir im Hluhluwe Game Reserve unterwegs, und ich kann euch eine tolle Sichtung nicht vorenthalten!

Zum Angewoehnen erst mal Mrs und Mr Stone Chat:




Dann sahen wir weit weg ein paar Bueffel.

Commen Fiscal:


Diese Warzenschweine sind auch direkt neben dem Auto total relaxed


Und das Vogel fotografieren koennen wir halt einfach nicht lassen.
Hier ein Crested Barbet


Wir sind auf dem Weg ins Hilltop Camp, auf der Teerstrasse die sich lange an einem steilen Abhang entlang hochwindet. Links ist eine Leitplanke und ein Steiler Abhang, rechts geht sehr steil in den Wald hinauf. Hier habe ich jedesmal ein mulmiges Gefuehl. Was, wenn da ein Elefant entgegenkommt? (ich habe leider eine Elefanten Phobie). Heute ist die ganze Strasse voller Elefanten Dung und abgerissenen Aesten - zum Glueck nicht sehr frisch!

Wir kommen um eine Kurve und da stehen etliche Autos. Dann sehen wir einen Wild Dog an der Strasse liegen. Oh no, das sieht ja fast aus als waere er angefahren worden!!!


Waehrend wir uns schon Sorgen um das Tier machen, kommt ein zweiter links aus dem Wald heraus, und der auf der Strasse hebt den Kopf und steht auf...

Als dann der blaue Wagen und ein Game Drive Vehicle vor uns wegfuhren hatten wir auch die volle Sicht auf - das ganze Pack!!!
9 Hunde lagen hier herum!






Ploetzlich stehen sie alle auf und starren gebannt in den Wald.






Sie wechseln hinter unserem Auto auf die andere Strassenseite, und ploetzlich rennt das ganze Pack auf der rechten Seite den Wald hinauf, kommen aber auch grad so schnell wie sie alle verschwunden sind, wieder zurueck auf die Strasse. Irgendwas muss sie dort oben erschreckt haben...



So nah waren die, man haette sie vom Auto aus streicheln koennen! :love:


Um die Autos gekuemmert haben sie sich kein bisschen! Wir wurden einfach ignoriert...

64 Fotos spaeter fuhren wir weiter.
Gleich um die naechste Kurve war schon wieder eine Road Block.



Der vorbeifliegende Crowned Hornbill war nicht geplant, sonst haette ich ihn ganz auf's Bild genommen! 8)
Nun gehts weiter zu einer Kaffee Pause im Hilltop Camp. Da bluehen, wie immer im Winter, die Aloes. Wunderschoen!

Aloe arborescens:


Aloe vanbaleni





Fortsetzung folgt

Es haben sich bereits 21 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

casimodo (6. August 2019, 19:35), Hochwälderin (2. Februar 2019, 10:19), gatasa (1. Juli 2018, 19:50), Cassandra (24. Juni 2018, 12:58), toetske (18. Juni 2018, 23:12), Tutu (18. Juni 2018, 22:08), Fluchtmann (18. Juni 2018, 14:40), kOa_Master (18. Juni 2018, 14:15), Mogli98 (17. Juni 2018, 22:09), Wicki4 (17. Juni 2018, 19:42), Fop (17. Juni 2018, 11:36), Cosmopolitan (17. Juni 2018, 10:37), Kitty191 (17. Juni 2018, 07:16), bibi2406 (16. Juni 2018, 22:56), Dolphin2017 (16. Juni 2018, 21:47), Sella (16. Juni 2018, 19:13), Gisel (16. Juni 2018, 15:36), Sirkka (16. Juni 2018, 15:15), Bär (16. Juni 2018, 13:01), Sandra1903 (16. Juni 2018, 12:40), M@rie (16. Juni 2018, 12:28)

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 531

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 8140

  • Nachricht senden

35

Samstag, 16. Juni 2018, 13:22

Weiter gehts gegen Sueden und dann rechts ab auf den Nzimane Loop.



Erst wieder ein paar Voegel: White-fronted Bee-eater


Pale Flycatcher:


Red-billed Oxpecker


Die schwarzen Flecken auf dem bild sind nicht etwa ein verschmutztes Objektiv, sondern Fliegen...



Bueffel hats heute sehr viele, wir haben welche an 6 verschiedenen Orten gesehen!



Dann, endlich, eine Giraffe!



Sie macht alle moeglichen Grimassen, waehrend sie uns neugierig anschaut. ?( (Sie nagt an einem Knochen!)









Wenn ich mir diese Bilder so anschaue kommt mir in den Sinn dass kuerzlich jemand in einem Reisebericht eine Giraffe mit zerquetschter Nase gezeigt hat. Leider weiss ich nicht mehr wo ich das gesehen habe. Die hat vielleicht auch nur auf etwas rumgekaut??

Man sieht ja deutlich warum der Hamerkop heisst!


Dann begegneten wir einem uralten Giraffen Bulle. Je aelter er ist, desto dunkler das Fell. Auch wachsen am Kopf zusaetliche Hoecker....




Leider muessen wir nach dem Loop schon zurueck, denn am Dashboard des Bakkies leuchtet ploetzlich ein Rotes "Check 4x4", nachdem Colin grosse Muehe hatte von 4x4 auf 2x4 umzuschalten... Also auf geradestem Weg zurueck zur Auto Werkstadt in Hluhluwe. X(

Auf dem Rueckweg begegneten wir sie wieder, etwas weiter noerdlich als auf dem Hinweg, und sie schauten alle total muede aus. Manche haben sich ueberhaupt nicht geruehrt un blieben flach im Gras liegen.







Nyala Bull


Und dann, endlich, endlich zwei Rhinos! Die einzigen Nashoerner die wir begegnet haben! Das ist fuer den Hluhluwe sehr ungewoehnlich! :huh:


An anderer Stelle wurden wir von Touris in einem vorbeifahrenden Mietwagen mitleidig belaechelt - weil wir stehen blieben und Impalas fotografierten!! Die hatten sie sicher schon abgehakt!





Zum Abschied noch diese Schweinerei!





Bad Hair Day?! 8o

So, das war's, was wir zwischen 9:00 und 14:00 Uhr gesehen haben! Es muss also auch nicht unbedingt nur frueh morgens und spaet abends was zu sehen geben!
Ich hoffe ich habe euch nicht uebermaessig gelangweilt! Wenigstens musstet ihr nicht alle 64 Wild Dog Fotos anschauen! :thumbsup:

Gruss aus Sodwana
Maddy

Es haben sich bereits 27 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

casimodo (6. August 2019, 19:36), Hochwälderin (2. Februar 2019, 10:19), gatasa (1. Juli 2018, 19:52), Cassandra (24. Juni 2018, 13:00), toetske (18. Juni 2018, 23:14), Tutu (18. Juni 2018, 22:10), Fluchtmann (18. Juni 2018, 14:41), kOa_Master (18. Juni 2018, 14:16), kawi312 (18. Juni 2018, 09:41), Mogli98 (17. Juni 2018, 22:11), Wicki4 (17. Juni 2018, 19:47), Fop (17. Juni 2018, 11:38), Cosmopolitan (17. Juni 2018, 10:39), Kitty191 (17. Juni 2018, 07:18), bibi2406 (16. Juni 2018, 22:59), corsa1968 (16. Juni 2018, 21:52), Dolphin2017 (16. Juni 2018, 21:49), Sella (16. Juni 2018, 19:14), chrissie2006 (16. Juni 2018, 17:25), Beate2 (16. Juni 2018, 15:46), Gisel (16. Juni 2018, 15:39), Sirkka (16. Juni 2018, 15:17), Dikdik (16. Juni 2018, 15:04), Bär (16. Juni 2018, 14:36), ChristianeLu (16. Juni 2018, 14:28), Sandra1903 (16. Juni 2018, 14:13), M@rie (16. Juni 2018, 13:29)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 283

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 18486

  • Nachricht senden

36

Samstag, 16. Juni 2018, 14:42

Danke Maddy, das hat sich doch für euch (und uns) gelohnt. :danke:
Impalas gehören für mich zu den schönsten Tieren. Sie sind immer bestens gestylt und trotz der unwirtlichen Umgebung fast nie schmutzig. Hinzu kommt ihr Verhalten. Einerseits vollkommen ruhig, gleichzeitig stets aufmerksam und in Sekundenbruchteilen weg.
.
*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

maddy (16. Juni 2018, 14:45)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 3 097

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 9629

  • Nachricht senden

37

Samstag, 16. Juni 2018, 15:48

Na, diesen Wegelagerern verzeiht man doch den roadblock gerne 8) :thumbsup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

maddy (16. Juni 2018, 16:18)

chrissie2006

Erleuchteter

Beiträge: 1 161

Dabei seit: 16. August 2006

Danksagungen: 9999

  • Nachricht senden

38

Samstag, 16. Juni 2018, 17:23

Tolle Sichtung :thumbsup:



Wir kommen um eine Kurve und da stehen etliche Autos. Dann sehen wir einen Wild Dog an der Strasse liegen. Oh no, das sieht ja fast aus als waere er angefahren worden!!!


Waehrend wir uns schon Sorgen um das Tier machen, kommt ein zweiter links aus dem Wald heraus, und der auf der Strasse hebt den Kopf und steht auf...



So ging es uns mal im Kruger NP, als wir morgens eine Hyäne regungslos mitten auf der Straße liegen haben sehen. Als wir auf gleicher Höhe waren, haben wir dann gesehen, dass sie ihr Junges gesäugt hat :love:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

maddy (16. Juni 2018, 17:41)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 817

Danksagungen: 6158

  • Nachricht senden

39

Montag, 18. Juni 2018, 23:19

:danke: liebe Maddy,
für wieder einmal tolle Sichtungen - und nicht nur die vielen Wild Dogs :whistling:

am Dashboard des Bakkies leuchtet ploetzlich ein Rotes "Check 4x4", nachdem Colin grosse Muehe hatte von 4x4 auf 2x4 umzuschalten...

Hoffentlich nichts ernsthaftes?

LG. Toetske
one life, LIVE IT !

maddy

Erleuchteter

  • »maddy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 531

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 8140

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 19. Juni 2018, 08:52

Hoffentlich nichts ernsthaftes?


Hallo Toetske,

Nein, nur die verflixte Elektronik! Trotzdem hat die Werkstaette 2 Stunden gebraucht, den Fehler festzustellen!
Nun ist alles wieder in Ordnung...

Ein grosses dankeschoen an alle Mitfahrer und Danke-button-druecker!

Gruss aus Sodwana
Maddy

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (19. Juni 2018, 11:59), Beate2 (19. Juni 2018, 09:21)