Touristen und die Kuscheltiere - Vom Streichelzoo zur Jagdtrophäe - Seite 3 - Reise-Informationen - Südafrika Forum

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 420

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 1394

  • Nachricht senden

41

Freitag, 11. Mai 2012, 16:40

Eine schöne Wende in diesem Thread. Ganz außer Frage bevorzuge auch ich den Kontakt in der freien Wildbahn und hatte da auch schon so manche wunderschöne Gänsehaut-Gelegenheit. Wie Ralf schon schreibt, ist die ruhige Ausstrahlung des Menschen dabei Grundvorraussetzung.

Als normaler Tourist ist die Chance so etwas erleben zu dürfen aber eher wie der berühmte Sechser im Lotto. :rolleyes:

Ich traue mich doch noch mal an einen Vergleich:
Wo ziehen wir eigentlich die Grenze zwischen Wild- und Nutztieren? Nehmen wir mal ein klassisches Pferd, es gibt Wildpferde, es gibt sehr robuste Reitpferde und es gibt viele Pferde-Populationen, die wieder in die Wildnis entlassen wurden (z.B. Namibia). Muß ich jetzt ein schlechtes Gewissen haben, wenn ich in eine Pferde-Box gehe und ein Pferd streichle, nur weil die selbe Gattung auch in der Wildnis vorkommt? Was ist mit den Elefanten in Thailand, welche seit Jahrhunderten domestiziert werden, wie Haustiere? Muß ich ein schlechtes Gewissen haben, wenn ich einem Elefanten bei der Waldarbeit beobachte, oder ist das einfach nur eine gewerbliche Nutzung, wie bei der deutschen Kuh, mit welcher früher durchaus auch mal ein Acker gepflügt wurde?

Diese Vergleiche kann man endlos ausdehnen. Ich finde es richtig, daß man die Sinnhaftigkeit solcher Geparden-Gehege hinterfragt, dabei sollte man aber auch einen gewissen Realismus behalten. Menschen haben Tiere seit je her domestiziert, ansonsten gäbe es heute keine Haustiere. ;)
Schöne Inselgrüße Marc

Serengeti

Erleuchteter

Beiträge: 627

Danksagungen: 920

  • Nachricht senden

42

Freitag, 11. Mai 2012, 16:55

Hallo, nochmal Off Topic, nachdem mhbär mich auf pn gebeten hat nochmals über mein wohl zu emotionales Geschreibsel nachzudenken.

Ich habe natürlich nichtsämtlicheNutzer dieses Forums beleidigen wollen. Sollte dies so rüber gekommen sein, was ich allerdings nicht glaube, entschuldige ich mich selbstverständlich öffentlich dafür.

Gruß an alle Afrikafreunde
Serengeti
Ich hoffe, man hat auch entsprechend von Moderatorenseite reagiert, als hier tatsächlich beleidigende Äußerungen gefallen sind.
VG
Serengeti

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 274

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 18455

  • Nachricht senden

43

Freitag, 11. Mai 2012, 17:03

Ich hoffe, man hat auch entsprechend von Moderatorenseite reagiert, als hier tatsächlich beleidigende Äußerungen gefallen sind

Das darfst Du gerne annehmen. Und Du musst Dein Verhalten dadurch auch nicht relativieren.

Zur Zeit haben wir leider wirklich zu viel zu tun, im Hintergrund die Dinge zurechtzurücken. So viel, dass ich mich leider inhaltlich zu dem Thema aktuell nicht mehr äußern kann, weil mir sonst wieder Parteilichkeit vorgeworfen würde.
Ich würde liebend gerne auf den ganzen Aufwand verzichten und bitte euch, sachlich zu diskutieren und auf persönliche Angriffe zu verzichten

Der Bär
Moderator
.
*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Crackerjack

Erleuchteter

  • »Crackerjack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 109

Dabei seit: 15. Januar 2012

Danksagungen: 952

  • Nachricht senden

44

Freitag, 11. Mai 2012, 17:26

Hallo, nochmal Off Topic, nachdem mhbär mich auf pn gebeten hat nochmals über mein wohl zu emotionales Geschreibsel nachzudenken.

Ich habe natürlich nicht sämtliche Nutzer dieses Forums beleidigen wollen. Sollte dies so rüber gekommen sein, was ich allerdings nicht glaube, entschuldige ich mich selbstverständlich öffentlich dafür.

Gruß an alle Afrikafreunde
Serengeti
Ich hoffe, man hat auch entsprechend von Moderatorenseite reagiert, als hier tatsächlich beleidigende Äußerungen gefallen sind.


Hallo Serengeti ich war auf jeden Fall nicht beleidigt. :D Ich bin eben so ein alter sack der Freude an der Kontroverse hat. :danke:
Mach weiter so. :thumbsup: :beer:

Mit super Gruessen

8) der Gschaftlhuber 8)

Crackerjack

Erleuchteter

  • »Crackerjack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 109

Dabei seit: 15. Januar 2012

Danksagungen: 952

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 15. Mai 2012, 09:41


Anne

Just Nuisance

Beiträge: 1 064

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 1067

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 15. Mai 2012, 12:01

Sie wehren sich eben schon von kleinauf, die Kätzchen. Später ist es zu spät.
»Anne« hat folgendes Bild angehängt:
  • Cheetah.jpg
Nach Kapstadt ist vor Kapstadt

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GudrunS (15. Mai 2012, 12:32)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 510

Danksagungen: 13949

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 26. Juni 2012, 00:54

Kreislauf der Streichellöwen beim Nachtmagazin

eben beim Nachtmagazin wurde ein Bericht über den Lions Park bei Johannesburg gezeigt - Löwen als Streichelobjekt für Touris und dabei auch das Projekt vorgestellt, dass auch von Vier Pfoten unterstützt wird - (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) - durch das Projekt Lionsrock soll verhindert werden, dass ehemalige Streichellöwen zum Canned Hunting verkauft werden. Ein Mitarbeiter vom Lions Park meinte zwar, dass "ihre Löwen" hauptsächlich an Zoos verkauft würden, ob das jedoch die bessere Alternative ist, wage ich zu bezweifeln - genauso deutlich wurde aber auch ausgesprochen, dass es unmöglich ist, diese Löwen in freier Wildbahn leben zu lassen, denn dadurch, dass sie direkt nach der Geburt von der Mutter getrennt werden und mit der Flasche aufgezogen werden, haben sie es schlichtweg nie gelernt zu jagen und sind damit in freier Wildbahn nicht lebensfähig.

Der Bericht wird vermutlich im Laufe des Tages online gestellt, falls Jemand schneller ist als ich, kann den Link dazu gerne einstellen ;)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mojamira (26. April 2014, 13:32)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 510

Danksagungen: 13949

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 26. Juni 2012, 09:21

Vom Streichelzoo zur Jagdtrophäe

so... nun ist der Beitrag online

Zitat

Ein Streichelzoo mit Löwen-Babies - für Touristen eine "tolle Erfahrung". Für den König der Tiere endet diese Erfahrung oft vor einer Gewehrmündung. Da die in Südafrika von Menschenhand gepäppelten Tiere in der Wildbahn nicht überlebensfähig sind, werden sie zum Abschuss freigegeben. Jedes Jahr werden so rund 1000 Tiere "verwertet".


(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

schade nur, dass dieser Beitrag nicht in den Hauptnachrichten um 20:00 lief/läuft

*edit* leider ist der Beitrag offline genommen worden :( - weiterführende Informationen unter: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) - (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) -
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

asango (27. Juni 2012, 11:00), Serengeti (27. Juni 2012, 07:49), Crackerjack (26. Juni 2012, 18:13), Bär (26. Juni 2012, 16:39), Fop (26. Juni 2012, 11:30), Johannes (26. Juni 2012, 09:55), LIRPA 1 (26. Juni 2012, 09:29)

LIRPA 1

Gaukler

Beiträge: 3 523

Dabei seit: 31. März 2010

Danksagungen: 11242

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 26. Juni 2012, 09:36

Dem Bericht ist bei der Diskussion zum Sinn oder Unsinn von Streichelfarmen eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.

Auch bezeichnend, wie toll der "Jäger" trifft und danach mit dem Löwen posiert. :cursing:

Danke M@rie, dass Du den Bericht für uns entdeckt hast! :danke:

LG Lilly

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bandi (12. Juli 2013, 22:48), asango (27. Juni 2012, 11:00), Serengeti (27. Juni 2012, 08:00), Crackerjack (26. Juni 2012, 18:14)

Crackerjack

Erleuchteter

  • »Crackerjack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 109

Dabei seit: 15. Januar 2012

Danksagungen: 952

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 26. Juni 2012, 18:29

Mit dem Loewen posieren.

Weitere Bilder meiner Einstellung das Jagen anbetreffend koennen hier eingesehen werden.
Keine Sorge ihr koennt diese sehen ohne bei face book anzumelden.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Hunters are the lowest on the scale of low humans.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

asango (27. Juni 2012, 11:00), Bär (26. Juni 2012, 22:10), amadeus (26. Juni 2012, 22:07)

Protea-

Erleuchteter

Beiträge: 402

Danksagungen: 493

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 19. Juli 2012, 07:44

Streichelzoo mit Löwen-Babies - streicheln bis der Jäger kommt!

Ein Streichelzoo mit Löwen-Babies - für Touristen eine "tolle Erfahrung". Für den König der Tiere endet diese Erfahrung oft vor einer Gewehrmündung. Da die in Südafrika von Menschenhand gepäppelten Tiere in der Wildbahn nicht überlebensfähig sind, werden sie zum Abschuss freigegeben. Jedes Jahr werden so rund 1000 Tiere "verwertet".

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Crackerjack (20. Juli 2012, 22:09), Serengeti (19. Juli 2012, 08:56)

Kawa

PE - Eastern Cape

Beiträge: 1 194

Danksagungen: 2909

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 19. Juli 2012, 07:50

Verwertet

Grüße Olaf

2005 / 09 / 11 / 12 / 13 / 15 / 16 / 17 / 19

Crackerjack

Erleuchteter

  • »Crackerjack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 109

Dabei seit: 15. Januar 2012

Danksagungen: 952

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 19. Juli 2012, 19:02

Ach was Kawa so ist es eben, Menschen und Tiere werden fuer den Mammon ausgebeutet. Wenn es um das Geld geht gibt es keine Grenzen, weder fuer Tier noch Mensch. Hier sind die Asiaten nicht alleine, wenn auch besonders hervorstechend,
Ich habe jahrelang unermuedlich dafuer gekaempft unsere Natur, von der wir alle ein Teil sind, zu beschuetzen und der Gier einiger menschlichen Kreaturen Einhalt zu gebieten.
Meistens hatte ich das Gefuehl in einen Vulkan zu pissen um diesen zu erloeschen.
Die generelle Einstellung der Mehrheit Menschheit ist einfach „Wurst“.
Zuerst habe ich fuer meine eigene Umwelt gekaempft, als ich aelter wurde, fuer die Generationen die nach mit kommen. Was fuer eine Verschwendung meiner Zeit!
Leider bin ich nun zu der Erkenntnis gekommen, ‚es ist sinnlos’.

Ich habe tiefen Respekt und bin in diesem Fall ausnahmsweise einmal stolz, der deutschen Nation anzugehoeren, die das Tierrecht in ihr Grundrecht aufgenommen hat.
Leider wird auch diese noble Geste im Meer der Eigensucht untergehen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Protea- (20. Juli 2012, 08:47)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 274

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 18455

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 19. Juli 2012, 19:38

Du willst doch nicht altersdepressiv werden, Crackerjack. :rolleyes: Engagement ist nicht sinnlos. Und wenn es nur für Dein eigenes Seelenheil ist.

Steht der Tierschutz denn nicht in der südafrikanischen Verfassung? Wo diese doch so fortschrittlich ist und sogar gleichgeschlechtliche Partnerschaften als gleichwertig definiert. Wäre die Aufnahme des Tierschutzes denn kein erstrebenswertes Ziel? Ich nehme an, dass sich dafür viele Verbündete finden ließen. SANParks, Ezemvelo, alle die vom (Tier-)Tourismus leben. Die Mehrheit des ANC sollte ausreichen,um Verfassungsänderungen herbeizuführen.
.
*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Crackerjack

Erleuchteter

  • »Crackerjack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 109

Dabei seit: 15. Januar 2012

Danksagungen: 952

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 19. Juli 2012, 20:11

Die Mehrheit des ANC sollte ausreichen,um Verfassungsänderungen herbeizuführen.


:rolleyes: :sleeping: :wacko:

Also die smileys im anderen Forum sind besser.

PS,: Ich bin nicht Altersdepresiv sondern lediglich Alterserfahren. Ich kenne allerdings flecken auf der Landkarte, die zu meiner Kindheit noch als unerforscht galten. die meisten davon sind in der Zwischenzeit ausgebeutet.
WEITERMACHEN.

Marc

Erleuchteter

Beiträge: 1 420

Dabei seit: 25. Oktober 2005

Danksagungen: 1394

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 19. Juli 2012, 21:49


Steht der Tierschutz denn nicht in der südafrikanischen Verfassung? Wo diese doch so fortschrittlich ist und sogar gleichgeschlechtliche Partnerschaften als gleichwertig definiert. Wäre die Aufnahme des Tierschutzes denn kein erstrebenswertes Ziel? Ich nehme an, dass sich dafür viele Verbündete finden ließen. SANParks, Ezemvelo, alle die vom (Tier-)Tourismus leben. Die Mehrheit des ANC sollte ausreichen,um Verfassungsänderungen herbeizuführen.



Wirklich ganz neutral:

Ich glaube das 80% der südafrikanischen Bevölkerung dieses Problem komplett egal ist. Die haben einfach andere Probleme auf ihrer Prioritäten-Liste, die deutlich wichtiger sind. Und das ist irgendwie sogar logisch, wenn es um das reine Überleben und die Sicherung der Existenz geht, geht einem der Naturschutz am Ar$ch vorbei. Um die südafrikanische Öffentlichkeit und irgendwann auch die Mehrheit von der Notwendigkeit zu überzeugen, bedarf es zunächst mehr Lebensqualität.

Ganz außer Frage finde auch ich meine Einschätzung traurig/schade, dennoch sollte man das immer im Hinterkopf haben. Wenn ich im Twonship lebe und Angst haben muß in der nächsten Nacht ausgeraubt/vergewaltigt/ermordet zu werden, habe ich nicht die Muße auch nur einen Gedanken an die Nashornwilderei zu opfern.
Schöne Inselgrüße Marc

mahatari

Schwalbe

Beiträge: 679

Dabei seit: 19. November 2009

Danksagungen: 639

  • Nachricht senden

57

Donnerstag, 19. Juli 2012, 21:54

Zitat

Die Mehrheit des ANC sollte ausreichen,um Verfassungsänderungen herbeizuführen.

Für eine Verfassungsänderung braucht man eine 2/3-Mehrheit. Und die hat der ANC bisher (Gott sei Dank) noch nicht. Und wenn er sie hätte, würden sicherlich andere Verfassungsänderungen auf seiner Prioritätenliste ganz oben stehen.
""Wenn Du immer alle Regeln befolgst, verpasst Du den ganzen Spass! (Katharine Hepburn)""

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Serengeti (21. Juli 2012, 17:28)

Protea-

Erleuchteter

Beiträge: 402

Danksagungen: 493

  • Nachricht senden

58

Freitag, 20. Juli 2012, 09:28

@Crackerjack - gib bitte nicht auf!!!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Serengeti (21. Juli 2012, 17:35), Crackerjack (20. Juli 2012, 20:26)

Crackerjack

Erleuchteter

  • »Crackerjack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 109

Dabei seit: 15. Januar 2012

Danksagungen: 952

  • Nachricht senden

59

Freitag, 20. Juli 2012, 20:30

Hi Protea :D

:thumbsup: :thumbsup: Update :thumbsup: :thumbsup:

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Die Rueckseite meines guten alten VW ist auch schon sehr bekannt in Richards Bay.
»Crackerjack« hat folgendes Bild angehängt:
  • Ashley's rear.jpg

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Protea- (23. Juli 2012, 16:30), MichaelS (22. Juli 2012, 21:24), Bär (20. Juli 2012, 20:51)

Serengeti

Erleuchteter

Beiträge: 627

Danksagungen: 920

  • Nachricht senden

60

Samstag, 21. Juli 2012, 17:34

Hi Cracker,

wenn aufgrund Deiner Aktivitäten, Forumsbeiträgen etc. auch nur Einer zum denken angeregt wird und evtl. sogar "positiv beeinflusst wird", waren deine Anstrengungen nicht umsonst. Also weiter so!! :thumbsup:
LG Serengeti
P.S. Unabhängig davon hast Du natürlich in gewisser Weise auch recht. Der Mensch wird mittel/langfristig erst die Natur und dann in der Konsequenz auch sich abschaffen. Aber bis dahin versuche ich diese Natur noch zusammen mit meiner Familie zu geniessen und für sie zu kämpfen.
VG
Serengeti

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Crackerjack (21. Juli 2012, 18:13)