Eine Post-Lockdown-Runde durch Südafrika - Seite 2 - Reise-Informationen - Südafrika Forum

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beate2

Erleuchteter

  • »Beate2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 080

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 9536

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 17. Juni 2020, 19:28

Hi Diana,

danke soweit. Sie werden dann auf Nungubane wegen der Abstandsregeln sicher ein zweites Fahrzeug dazu nehmen müssen. Es haben mir andere Lodges schon geschrieben, dass sie nur noch mit max 6 Gästen fahren werden. Die Bettenfrage muss dann noch warten.

danke Barbara, für die Infos zu Parfuri und Outpost. Gut zu wissen. Dann wird es wohl auch eher Parfuri.
Mapungubwe kennen wir noch nicht. Ich verbinde den Park mit einigen 4x4 Strecken, die wollen wir nicht selber fahren, ist daher nicht dabei.

LG
Beate

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (20. Juni 2020, 12:11)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 273

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 18453

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 17. Juni 2020, 20:28

Mapungubwe kennen wir noch nicht. Ich verbinde den Park mit einigen 4x4 Strecken, die wollen wir nicht selber fahren, ist daher nicht dabei.

Mapungubwe hat separate 4x4 Strecken, die ihr übrigens mit eurem Koleos problemlos meistern könntet. Die normalen Tourirouten sind jedoch notfalls selbst mit einem Sedan machbar. Es gibt allerdings nicht allzuviele Strecken. Dennoch ist der Park absolut sehenswert und zudem budgetschonend. Aber was schreib ich, Du kennst doch die Reiseberichte. :D
.
*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (20. Juni 2020, 12:12), Cassandra (18. Juni 2020, 15:59), Tutu (18. Juni 2020, 15:36), toetske (17. Juni 2020, 23:18), sunny_r (17. Juni 2020, 22:42), Kitty191 (17. Juni 2020, 22:39), Beate2 (17. Juni 2020, 21:15)

Beate2

Erleuchteter

  • »Beate2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 080

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 9536

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 17. Juni 2020, 21:17

Danke Bär,

über Mapungubwe denken wir noch mal nach. Budgetschonend ist ja auch nicht verkehrt :rolleyes: :whistling:

Jetzt raucht mir der Kopf, habe in den Krüger Camps Lage und Nummern der Unterkünfte gesichtet


LG
Beate

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (20. Juni 2020, 12:12)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 2 995

Danksagungen: 14239

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 17. Juni 2020, 22:48

Beate, unbedingt Mapungupwe NP!
Toller Park, grandiose Landschaft, wunderschönes Rest Camp, genialer Felsenpool - oft mit Elefantenbesuch. Einer, wie ich finde, der schönsten SanParks überhaupt Und wenn ihr Tuli Block mitnehmen wollt, bietet es sich nachgerade an, dort Station zu machen.
Die normalen Strecken im Park sind sehr gut fahrbar.
Bilder und Eindrücke findest du hier: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (20. Juni 2020, 12:13), Cassandra (18. Juni 2020, 15:59), Tutu (18. Juni 2020, 15:37), Bär (18. Juni 2020, 10:28), Beate2 (18. Juni 2020, 09:48), sunny_r (18. Juni 2020, 07:19), toetske (17. Juni 2020, 23:19)

Cosmopolitan

Globetrotterin

Beiträge: 365

Dabei seit: 3. Januar 2015

Danksagungen: 1227

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 18. Juni 2020, 19:53

Hallo Beate,

ich freue mich mit euch. Wir haben unseren Juli SA-Urlaub storniert (LH steht noch aus) und fahre stattdessen 1 Woche in den bayerischen Wald ;(


Wir waren letztes Jahr vom Tembe enttäuscht, seit Tom nicht mehr Manager ist, fehlt das Besondere. Die Guides haben innerhalb von 2 Jahren komplett gewechselt und es ging bei den Drives ständig auf „Löwenjagd“
für die Touris... das brauchen wir nicht mehr.


Ich mag den Mkuze NP und das Ghost Mountain Inn als Zwischenstation. Ausserdem würde ich Kosi Bay einbauen. Das ist nochmal ein ganz eigenes Gebiet. Es gibt Unterkünfte in allen Preisklassen.


Viel Spaß beim weiteren Planen und danke für die Live-Berichterstattung.


LG Cosmo :saflag:








Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (20. Juni 2020, 12:16), toetske (18. Juni 2020, 23:33), Tutu (18. Juni 2020, 21:06), sunny_r (18. Juni 2020, 20:24), Beate2 (18. Juni 2020, 20:16)

Bufi

Fortgeschrittener

Beiträge: 53

Dabei seit: 18. April 2014

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 18. Juni 2020, 20:49

Wir waren letztes Jahr vom Tembe enttäuscht
Dem muss ich mich leider anschließen. Am 1. Tag bei den Gamedrives waren wir im Fahrzeug mit einer Gruppe, die am nächsten Tag nicht mehr da war. Wir hatten uns besonders auf die Elefanten gefreut, aber die haben wir einmal nur seeeehr weit entfernt gesehen. Ansonsten wurden die Stops bei jedem Nyala irgendwann recht langweilig. Am nächsten Tag war in beiden Fahrzeugen Platz, aber man hatte uns eingeteilt und war nicht bereit, uns in das andere Fahrzeug zu lassen. So waren wir mit den Birdern unterwegs, mussten Ewigkeiten vor jedem weit entfernten Piepmatz warten und fast eine Stunde bei 2 Löwen mit Halsbändern. Die 2. Fahrt an dem Tag und die am nächsten Morgen haben wir uns gespart. Da wurde nämlich die "Löwenjagd" bereits angekündigt ....

Das Zelt war ok, aber im Eingangsbereich war ganz unten ein großes Loch, das wir gleich mit einer Klopapierrolle zugestopft haben. Meine Frau wurde etwas panisch, als wir vom Essen zurück kamen und die Rolle wieder entfernt war. Wir hatten 2 Nächte gebucht und es war tatsächlich einiges an Viehzeug im Zimmer. Gestört hat uns auch, dass man beim Essen immer um Pfeffer und Salz bitten musste und beides sofort wieder mitgenommen wurde. Für den Salat kam eine Bedienstete mit Essig und Öl. Auch sie ist eilig weiter zum nächsten Tisch, nachdem wir uns bedient hatten. Nachwürzen war erst möglich, als sie mit allen Tischen fertig war. Das sind nur Kleinigkeiten, aber in der Summe mit den ganzen anderen Kleinigkeiten hat es unser Urteil über den Tembe beeinflusst.
Gruß
Hans

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (20. Juni 2020, 12:17), Bär (19. Juni 2020, 09:10), Beate2 (19. Juni 2020, 09:01), Cosmopolitan (18. Juni 2020, 23:38), toetske (18. Juni 2020, 23:34), sunny_r (18. Juni 2020, 22:22), Tutu (18. Juni 2020, 21:06)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 789

Danksagungen: 6089

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 18. Juni 2020, 23:36

OT: Tembe Elephant Park

:danke: Cosmo und Hans,
wie Schade, dass der Park anscheinend nicht mehr so toll ist wie auch wir ihn (mit Tom) erlebt haben.
VG. Toetske
one life, LIVE IT !

Bufi

Fortgeschrittener

Beiträge: 53

Dabei seit: 18. April 2014

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

28

Freitag, 19. Juni 2020, 00:00

wie Schade, dass der Park anscheinend nicht mehr so toll ist wie auch wir ihn (mit Tom) erlebt habe
Wir waren Anfang 2019 da. Am 2. Abend kam ein "Kasper" an den Tisch, hat sich als Manager vorgestellt und dümmlich rumgehampelt. Irgendwann haben wir gar nicht mehr zugehört und waren heilfroh, als er an den nächsten Tisch ist.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (20. Juni 2020, 12:17), toetske (19. Juni 2020, 22:20), Cosmopolitan (19. Juni 2020, 16:31)

toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 789

Danksagungen: 6089

  • Nachricht senden

29

Freitag, 19. Juni 2020, 00:04

Liebe Beate,

Hier mal meine paar Eurocent zu Deinem (wohlverdienten :!: ) Reisevorschlag 8o

Kimberley ist auf jeden Fall schon weit genug für den ersten Urlalubstag.

Auch wenn dann der Höhepunkt zuerst folgt, würde ich Madikwe - Pilanesberg - Tzaneen (bzw Haenertsburg) - Tuli (mit oder ohne Mapungubwe) - Krüger fahren.
Pilanesberg würde ich statt Welgevonden wählen, dann könnt ihr schon mal üben um "selber Tiere zu finden"… ;) Gepampert wurdet ihr dann ja schon in Madikwe.

In Mafikeng (oder ist es Mahikeng? ***) würde ich nie übernachten wollen - es genügt schon wenn wir da vorbei fahren müssen. Dann schon eher in der Nähe von Zeerust, dann seit ihr auch schon etwas näher an eurem "Hauptziel". Die Strecke ist nicht unbedingt schön, aber die Alternative Route über Ditsobotla *** ist nicht schöner. Die 2 ersten Übernachtungen sind ja auch nur geplant um "voran zu kommen", nichtwahr?

Rustenburg wäre zwar eine Alternative auf dem Weg nach Pilanesberg, aber es liegen keine 100 km zwischen den beiden Orten, daher lohnt sich ein Zwischenstopp dort mMn nicht.

Wenn ihr schon mal dort seit, ist es eigentlich ein Muss um nicht nur durch Swaziland *** zu fahren, sondern dort auch zu übernachten.

Thonga Beach kannst Du gut mit einem Treffen mit Maddy kombinieren. Selber war ich an der Küste leider noch nicht nördlicher als St Lucia.

Mountain Zebra lohnt sich auf jeden Fall, aber vielleicht könnt ihr den besser auf dem Rückweg einplanen? Und falls noch Zeit (und Geld :whistling: ) übrig bleiben, könnt ihr den Karoo NP auch noch besuchen. Man soll ja die Wild Card so viel wie möglich nutzen...
Von euch aus zum MZNP oder nach Kimberley ist ja fast derselbe Abstand, daher mein Vorschlag für die Rückreise.

Liebe Grüsse
toetske




*** OT: das mit den neuen Ortsnamen finde ich immer schwieriger. Wir sind schon sehr oft durch Lichtenburg gefahren - heisst jetzt Ditsobotla. Und Klerksdorp wurde Matlosana. Swaziland ist jetzt eSwatini, usw.
Louis Trichardt hiess von 2003 bis 2014 Makhado und jetzt wieder Louis Trichardt… Wer soll sich das alles merken? Ich finde es vor allem schwierig wenn man Unterkünfte suchen will.
one life, LIVE IT !

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (20. Juni 2020, 12:18), Tutu (19. Juni 2020, 17:57), sunny_r (19. Juni 2020, 10:15), Beate2 (19. Juni 2020, 09:04), SarahSofia (19. Juni 2020, 05:03), Kitty191 (19. Juni 2020, 04:45)

Beate2

Erleuchteter

  • »Beate2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 080

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 9536

  • Nachricht senden

30

Freitag, 19. Juni 2020, 11:35

Danke euch allen für’s Mitdenken.

Wir haben gestern Abend noch mal über der Karte gesessen und beschlossen, dass Natal bis zum nächsten Urlaub warten muss. Das wird dann wohl mal was mit nem Flug nach Durban und nur durch Natal.

Mapungubwe ist gesetzt und wir haben mehr Zeit für den Krüger 8o . Ich glaube zwischendrin ist es dann gut game drive freie Stops zu machen, also auch noch mal aus dem Krüger raus zu fahren. Oder noch ne Nacht in einem oder zwei Camps dran zu hängen und einfach nur faul sein? Schwere Entscheidung :help: Ich befürchte, dass es sonst doch zu intensiv wird.
Und damit wurde es mir mit der ersten Planung nach dem Krüger irgendwie zu eng und zu viel. Dann lieber weniger Ziele, dafür entspannter und im ähnlichen Zeitrahmen. Der Finanzchef hat grünes Licht gegeben :thumbsup: .

Für diese Tour wohnen wir am falschen Ende des Landes und der Weg hoch ist einfach lang. Aber fliegen ist derzeit nicht wirklich die Alternative. Die ersten Nächte sind daher nur zum Strecke machen, wir fallen abends wohl sofort müde in die Betten.
Kimberley ist weit, aber machbar und davor gibt es nichts wo wir übernachten wollen.
Nach Zeerust schaffen wir es dann auch noch, das gucke ich noch mal an. Und ja, Pilanesberg ginge auch von dort gut und wir bleiben weiter weg vom Verkehr um Johannesburg.

Wenn Natal wegfällt geht es also nach dem Krüger irgendwie wieder runter ans Kap. Aber wie? Wir wollen nicht durch den Kohlenpott um Ermelo und Co. Einmal reicht.
Wenn wir da auch Johannesburg umfahren wollen - gibt es was Sinnvolles Richtung Vaal Dam und dann zur N1?

Ja toetske, mit den Ortsnamen kämpfe ich auch. Unser Straßenatlas hat noch nicht alle neuen Namen drin, der ist am Schreibtisch aber handlicher als die große Karte. Und wenn ich mir die neuen Namen dann gemerkt habe - heißt es nicht mehr Makhado :rolleyes:

Jetzt muss ich erst mal raus in die Sonne, dann geht es weiter.
Danke und LG
Beate

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (20. Juni 2020, 12:19), toetske (19. Juni 2020, 22:21), Tutu (19. Juni 2020, 17:58), SilkeMa (19. Juni 2020, 16:40), sunny_r (19. Juni 2020, 13:20)

maddy

Erleuchteter

Beiträge: 1 520

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 7977

  • Nachricht senden

31

Freitag, 19. Juni 2020, 13:00

Hallo Beate,
Planen ist doch was schoenes!

Für diese Tour wohnen wir am falschen Ende des Landes und der Weg hoch ist einfach lang.


Ja, geht uns auch so wenn wir ins Kap wollen! :thumbsup:

Ich denke auch dass es etwas viel waere, ganz KZN auch noch einzuschliessen. Besuchen koennten wir uns ja trotzdem, wir sind ja vom 19. bis am 29. Oktober im KNP und Mapungubwe gebucht, fahren in die gegengesetzte Richtung von euch, also ein Treffen muesste da ja irgendwo drinliegen!? Das wuerde uns doch sehr freuen!

Ich habe etwas den Faden verloren bei deiner Planung, aber fuer eure Rueckreise von Crocodile Bridge schlage ich mal vor:
vie Barberton und Amsterdam nach Wakkerstroom, von dort ueber Harrismith ins Golden Gate, von dort ueber Graaff-Reinet (oder Karoo National Park) ins Kap zurueck.

Bei uns scheint nach 2 Tagen fast non-stop Regen (156mm) endlich die Sonne wieder, kalt ist es aber immer noch!

Liebe Gruesse aus Sodwana
Maddy

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (20. Juni 2020, 12:20), toetske (19. Juni 2020, 22:22), Beate2 (19. Juni 2020, 19:43), Tutu (19. Juni 2020, 17:58), SilkeMa (19. Juni 2020, 16:41), Cosmopolitan (19. Juni 2020, 16:35), sunny_r (19. Juni 2020, 13:20)

Cosmopolitan

Globetrotterin

Beiträge: 365

Dabei seit: 3. Januar 2015

Danksagungen: 1227

  • Nachricht senden

32

Freitag, 19. Juni 2020, 16:35

Wakkerstroom hätte ich auch vorgeschlagen 😊

Hier übernachten :love: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) und im „Bistro“ essen.

LG Cosmo

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (20. Juni 2020, 12:20), toetske (19. Juni 2020, 22:23), Beate2 (19. Juni 2020, 19:43)

Beate2

Erleuchteter

  • »Beate2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 080

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 9536

  • Nachricht senden

33

Freitag, 19. Juni 2020, 20:09

Hi Maddy,

schreib mir doch bitte wann ihr wo im Krüger seid. Das wäre ja prima, wenn es klappen würde :) .

Vom Krüger sind wir schon mal über Barberton, Ermelo, Amsterdam, Harrysmith zum Golden Gate gefahren. Hat uns landschaftlich gut gefallen, aber der Kohlenpott war ziemlich nervig. Und bei Ermelo sind wir nach heftigstem Regen fast in einer Baustelle versackt, weil die Dussel die Absperrungen nicht hinbekommen haben :evil: . Ich glaube nicht, dass ich meinen Göttergattenfahrer noch mal in die Ggend bekomme :rolleyes:


Der Abschluss braucht noch mehr Schliff 8)

LG
Beate




toetske

oorbietjie

Beiträge: 3 789

Danksagungen: 6089

  • Nachricht senden

34

Freitag, 19. Juni 2020, 22:33

Liebe Beate,

Maddy hat mit Wakkerstrooom einen sehr guten Vorschlag. Wir liebten diesen kleinen Ort! Und Cosmo's Idee zum Bistro: Machen! Ihr werdet es nicht bereuen.

Leider gibt es nicht sehr viele Möglichkeiten in der Gegend und die Route über Amsterdam haben wir auf jeden Fall in besserer Erinnerung als die R11 über Ermelo, wo die Maps sogar in dieser späten Stunde an so manchen Stellen noch rot färben… Wahrscheinlich Baustellen. Wie Du weisst, hilft es manchmal, solche Strecken an einem Wochenende zu fahren.

Nach Maddy's Beitrag - bei dem leider eSwatini fehlt, aber das könntet ihr auch mit der nächsten Reise nach Natal kombinieren :?: habe ich nochmal die Guggelkarte angeschaut und bekomme folgende Ideen, immer in der Voraussetzung dass ihr dort noch nicht wart.

Nach Golden Gate wäre Gariepdam eine Möglichkeit (aber nicht über Bloemfontein fahren, sondern die R26 und R701) Je mehr Wasser im Dam, selbstverständlich desto schöner.
Es gibt dort eine gute Auswahl an Unterkünften. Wir hatten uns für den Forever Resort entschlossen, waren allerdings sehr beeindruckt von der Aussicht die man oben am De Stijl Gariep Hotel hat, wo wir auf Kaffee und Kuchen waren. Adamsview sah ebenfalls toll aus, aber da sind wir nur vorbeigefahren.

Die R390 von Gariep aus sind wir zwar noch nie gefahren, aber dann könntet ihr trotzdem Mountain Zebra mit einplanen. Von dort sind es nur ungefähr 100 km bis Graaff-Reinet, von wo aus ihr dann auch Nieu Bethesda und Camdeboo besuchen könntet.

Danach müsst ihr dann selber entscheiden, ob ihr über Beaufort West, Oudtshoorn oder Garden Route wieder nach Hause fahrt. So ganz viel Unterschied gibt es in den Abständen ja nicht.

Ausserdem werdet ihr wahrscheinlich, wie wir, die N-Strassen falls möglich vermeiden. Auf den R-Strassen ist die meiste Zeit auch 120 zugelassen, es gibt allerdings weniger Lastwagen (sowieso meist weniger Verkehr) und daher kann auch der Fahrer mehr von der Umgebung mitbekommen, fährt entspannter und man sieht hier und da nette kleine Dörfer. Leider für eure ersten zwei Reisetage nicht realisierbar.


Sag mal, welche Unterkünfte bevorzugt ihr eigentlich? Wie Du weisst, sind wir ja hauptsächlich (auch ausserhalb der Nationalparks) in Self Catering interessiert, obwohl wir immer öfter abends essen gehen 8)

Noch viel Spass bei der weiteren Planung!

LG. Toetske
one life, LIVE IT !

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (22. Juni 2020, 22:03), Blinki (20. Juni 2020, 12:23), Beate2 (20. Juni 2020, 10:16), SarahSofia (20. Juni 2020, 05:58), corsa1968 (19. Juni 2020, 22:44)

maddy

Erleuchteter

Beiträge: 1 520

Dabei seit: 10. Juni 2011

Danksagungen: 7977

  • Nachricht senden

35

Samstag, 20. Juni 2020, 07:50

Hallo Beate,

Von Barberton nach Amsterdam kommst du nicht ueber Ermelo (diesen Ort vermeiden wir auch wie die Pest!). Du faehrst die R38 nach Badplaas (hat jetzt auch einen neuen Namen, habe ihn aber vergessen :whistling: ), dann die R541 auf die N7, nach 25km gegen Westen biegst du wieder ab auf die R33. In eMkhondo - Piet Retief gehts dann auf der R543 nach Wakkerstroom.

Genau so wie's hier steht ist gebucht - (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!) - am ersten Tag fahren wir via Malelane nach Skukuza.

Gruss aus dem immer noch kalten - gerade eben 12 C - Sodwana
Maddy

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (21. Juni 2020, 00:18), Blinki (20. Juni 2020, 12:23), Beate2 (20. Juni 2020, 10:16)

rhein-mainer

Uralter Shongololo

Beiträge: 904

Dabei seit: 6. April 2012

Danksagungen: 1703

  • Nachricht senden

36

Samstag, 20. Juni 2020, 10:04

Warum nicht über Ermelo ?

kommst du nicht ueber Ermelo

Hallo maddy.
Warum meidet ihr diese Gegend? Evtl könntet ihr doch als Endecker gefeiert werden.

Viele Goldsucher sind doch schon in dieser Region gewesen auf der Suche nach dem Gold der Buren.

Gestern war ein Bericht im TV ( ZDF info ) Mythen der Geschichte . In diesen Film ging es um ( " Der verschollene Buren Schatz).Ein sehr interessanter Film über die Zeit als sich die Buren durch die agressive vorgehenweise der Engländerin in die Transvaal Region zurück zogen und dort den angebliche Goldschatz in der Region Ermelo versteckt haben.



VG Horst

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (20. Juni 2020, 12:24)

Beate2

Erleuchteter

  • »Beate2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 080

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 9536

  • Nachricht senden

37

Samstag, 20. Juni 2020, 10:17

Liebe toetske. liebe Maddy,

danke für euren input zum Abschluss unserer Tour. Mit dem werde ich mich demnächst erst weiter beschäftigen, denn ich will asap die SANParks Camps buchen - wegen des SA Senior Rabatts muss ich das telefonisch machen :rolleyes: .

Die Route wird die erste Variante, die erspart uns durch JNB zu müssen, etliche Kilometer mehr N-Straßen zu fahren und fühlt sich runder an. Weitere Vorgabe: Pilanesberg nach den Ferien und nicht am Wochenende - muss natürlich wieder mit dem Krüger passen… Deswegen sind zwischendrin auch noch einige 2-3Ü Varianten dabei.

Also geplant ist

1Ü Kimberley
1Ü Mafikeng oder Zeerust (wo ich was passendes finde)
3Ü Madikwe
2Ü Pilanesberg
3Ü Welgevonden
2-3Ü Tzaneen
eher 3 als 2 Ü Mapungubwe
3Ü Tuli Block
2-3Ü Louis Trichardt
3Ü RETURNAfrica Parfuri Camp
1Ü Shingwedzi
1Ü Mopani
2Ü Letaba
2Ü Satara
2Ü Skukuza
2Ü Lower Sabie

der Rest fehlt noch.

Gibt es, gerade beim Krüger, Bedenken oder Verbesserungen?
Ich werde mir jetzt die camp maps und die units weiter angucken und Präferenzen setzen.

Da sind ja viele Tage all inclusive bei. Außerhalb der Parks B&B oder SC (je nach Betten), in den SANParks werden wir tagsüber SC machen und abends teilweise auch gehen. Wobei in größeren Restaurants essen gehen auch noch von der Corona Entwicklung und unserem Gefühl dazu abhängt.

Melde mich später wieder 8) , LG
Beate

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (22. Juni 2020, 22:05), toetske (21. Juni 2020, 00:23), sunny_r (20. Juni 2020, 21:05), Blinki (20. Juni 2020, 12:24), M@rie (20. Juni 2020, 10:51)

M@rie

Buschbaby

Beiträge: 6 502

Danksagungen: 13890

  • Nachricht senden

38

Samstag, 20. Juni 2020, 11:11

*sigh* Beate, hab' mich nicht früher gemeldet, weil ich erst einmal die grüne Farbe im Gesicht wieder loswerden musste :blush: ;) .... möge mein Neid mit euch sein, aber ich freue mich riesig für euch :thumbsup:

Gibt es, gerade beim Krüger, Bedenken oder Verbesserungen?

ich persönlich würde die einzelnen Nächte Shingwedzi/Mopani zusammenfassen, ob nun 2 N Shingwedzi oder 2 N Mopani ?( - ich vermute, genau da liegt der Grund für die Splittung :P :D - vermutlich wurde ich Mopani wählen - also über die S50 - Lunch in Shingwedzi und dann über das hintere Gate auf die S50 Richtung Mopani ;)
lG M@rie

"Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen." - chin. Chengyu

,,,^..^,,, erst einmal kein Kruger in Planung *schnüff* ,,,^..^,,,

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (22. Juni 2020, 22:05), toetske (21. Juni 2020, 00:24), sunny_r (20. Juni 2020, 21:05), Blinki (20. Juni 2020, 12:24), Beate2 (20. Juni 2020, 11:20)

Beate2

Erleuchteter

  • »Beate2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 080

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 9536

  • Nachricht senden

39

Samstag, 20. Juni 2020, 11:23

*sigh* Beate, hab' mich nicht früher gemeldet, weil ich erst einmal die grüne Farbe im Gesicht wieder loswerden musste .... möge mein Neid mit euch sein, aber ich freue mich riesig für euch
grün ist im Moment wohl eine verbreitete Gesichtsfarbe :whistling: :D
ich persönlich würde die einzelnen Nächte Shingwedzi/Mopani zusammenfassen, ob nun 2 N Shingwedzi oder 2 N Mopani - ich vermute, genau da liegt der Grund für die Splittung - vermutlich wurde ich Mopani wählen - also über die S50 - Lunch in Shingwedzi und dann über das hintere Gate auf die S50 Richtung Mopani
dauert es nicht zu lange vom Parfuri Camp (wir machen da ja morgens noch einen drive) nach Mopani? Die Fahrtzeit war der Grund für die Teilung. Wenn es gut machbar ist, dann lieber 2Ü in einem Camp. Dann Mopani.



LG Beate

Beate2

Erleuchteter

  • »Beate2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 080

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 9536

  • Nachricht senden

40

Samstag, 20. Juni 2020, 11:40

sorry, da habe ich mich vorhin blöd ausgedrückt :|
wir wollen ins RETURNAfrica Parfuri Camp. Deswegen Shingwedzi als erstes camp danach.

habe ich oben geändert