Südafrika planen oder träumen? - Reise-Informationen - Südafrika Forum

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im "Suedafrika-Forum.org"! Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden. Wichtiger Hinweis zur Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

moana

Anfänger

  • »moana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 20. März 2020

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. Mai 2020, 15:22

Südafrika planen oder träumen?

Hallo zusammen :)

Auch wenn es bei mir noch zwischen Trostpflaster und Fernweh-Auslöser schwankt, lese ich derzeit gerne die vielen Reiseberichte, die aktuell (weiter)geschrieben werden. Dabei ist mir aufgefallen, dass viele zwischendurch Kommentare einwerfen wie "das Fahrzeug werden wir im Herbst auch übernehmen", "Dort werden wir im Frühjahr 21 auch sein" usw.

Daher würde mich an der Stelle mal interessieren, bei wem theoretisch eine Reise noch ansteht und wann. Oder ob ihr euch sogar mit der Planung einer Reise beschäftigt und dabei schon einen Zeitraum anvisiert.
Wenn es keinen Grund mehr in Form von Ein- oder Ausreiseverbot gibt, was wären eure eigenen Gründe, eine geplante Reise dennoch zu stornieren bzw. einen weiteren Urlaub zu verschieben?

Wir waren das letzte Mal November 2019 in Südafrika und hatten tatsächlich mit dem Gedanken gespielt, mal eine längere Auszeit zu nehmen und einen größeren Aufenthalt zu haben. Bevor wir uns aber nur ansatzweise mit Planungen beschäftigen konnten, kam Corona. Da bei dem Vorhaben mehrere Länder im Spiel wären, deren Vorgaben wir berücksichtigen müssten und wir tatsächlich weitere Reisen auch zum Beispiel davon abhängig machen würden, ob man den gesamten Flug einen Mundschutz tragen müsste, haben wir momentan eigentlich alle ernsthaften Planungen auf Eis gelegt. Ich wollte mir zumindest mal eine Wunschroute ausarbeiten, komme aber zeitlich leider nicht dazu.

Aktuell gehören wir also zu den Träumern. Wie sieht es bei euch aus?
Gruß
Alex
P.S.: Da ich "aktiv" hier neu bin, werde ich im Vorstell-Thread noch ein paar Worte schreiben. LG

Anne

Just Nuisance

Beiträge: 1 064

Dabei seit: 24. Juni 2004

Danksagungen: 1067

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. Mai 2020, 15:39

Hallo Alex,

ich war ebenfalls im November 19 zuletzt in Kapstadt. Es war meine 12. Reise dorthin in 20 Jahren und 2020 war von vornherein nicht vorgesehen. Seit 1999, meiner ersten Reise, habe ich nie länger als 3 Jahre auf die nächste gewartet. So versuche ich es auch weiterhin zu halten.Mal sehen wie es 2022 im November (meiner bevorzugten Reisezeit) aussieht. Viel vorbereiten muss ich glücklicherweise nicht. Ich reise immer nur nach Kapstadt, wohne privat und entscheide erst vor Ort, was ich unternehmen möchte.

Für mich also nicht so schwierig wie für die Rundreisenden mit Mietwagen.

Ich drücke mal allen, die schon nächstes Jahr wieder los wollen, ganz fest die Daumen, dass es klappt.

Herzliche Grüsse aus dem Wald
Anne :saflag:
Nach Kapstadt ist vor Kapstadt

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heinzz2006 (30. Mai 2020, 07:01), moana (17. Mai 2020, 11:27)

Sakasu

Profi

Beiträge: 73

Dabei seit: 7. November 2016

Danksagungen: 120

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. Mai 2020, 15:44

Hallo,
wir haben unsere für Juli geplante Reise jetzt komplett auf nächstes Jahr Juli umgebucht. Wir hoffen sehr, dass wir dann auch wirklich reisen können!

LG, Sandra

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heinzz2006 (30. Mai 2020, 07:01), moana (17. Mai 2020, 11:27)

Kitty191

Schnürsenkel

Beiträge: 3 000

Danksagungen: 14252

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 13. Mai 2020, 15:59

Hallo,
auch wir gehören zu denjenigen, die im November/Dezember 19 das letzte Mal in SA waren.
Unsere nächste Reise ist wieder für November/Dezember geplant und umfasst diesmal auch mehrere Länder (SA, NAM, BOT)
Den Planungsthread findest du hier: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Noch haben wir die Hoffnung reisen zu können nicht aufgegeben. Über den „worst case“ denken wir erst ab Oktober nach.
Ob wir dann schieben können, wissen wir nicht. Ob ein Storno möglich ist, wissen wir auch nicht. Was wir aber sicher wissen, falls nichts von alledem möglich sein sollte, haben wir eine Menge Geld verbrannt.

LG
Kitty
Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist um irgendwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Zimmer ist
Dalai Lama

Moni68

Fortgeschrittener

Beiträge: 51

Dabei seit: 12. März 2017

Danksagungen: 149

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 13. Mai 2020, 17:03

Wir haben für Ende August/Anfang September 2020 3 Wochen Kruger NP und Panorama Route gebucht und gehen mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit davon aus, dass aus unserem Urlaub nichts wird.
Wir haben beschlossen, dass wir bis ca. Anfang Juli warten werden wie sich die Lage bis dahin entwickelt und dann entscheiden. Ob Umbuchungen auf 2021 möglich sein werden und wie das funktionieren wird weiß ich noch nicht. Zum erstenmal haben wir uns eine wirklich teure Lodge (Pafuri Lodge) gegönnt und ich hab keine Ahnung, ob es kostenlose Umbuchungsmöglichkeiten, wie es viele Hotels in Europa anbieten, gibt. Wir werden sehen, ansonsten geht´s mir wie Kitty eine Menge Geld dahin für einen nicht stattfindenden Urlaub 2020.Wenn wir nicht schon gebucht hätten, würde ich aktuell nicht darüber nachdenken irgendeine Art von Urlaub zu buchen. Was Regierungen weltweit aktuell kurzfristig umsetzen hätte ich vor Corona nie für möglich gehalten und so wie es aussieht wird uns das Virus auch 2021 noch beschäftigen.

So bleibt für dieses Jahr nur "virtuell" Reisen und schon mal träumen....
Viele Grüße

Moni

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

moana (17. Mai 2020, 11:27), Kitty191 (13. Mai 2020, 17:22)

Beiträge: 81

Dabei seit: 6. März 2011

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 13. Mai 2020, 17:18

Same here. Alles bereits im Januar für 19.8.-11.9. (KZN, Limpopo) gebucht.
Ich habe die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben, schätze die Wahrscheinlichkeit aber unter 10% ein, dass es klappt.
Jeden Tag im Internet zu recherchieren um irgendwas zu finden was vielleicht Hoffnung macht, zieht einen ganz schön runter.
Internationaler Tourismus scheint in der öffentlichen Wahrnehmung und in der Bedeutsamkeits-Skala in SA recht unwichtig zu sein, so mein Eindruck der letzten Wochen und Tage. Verständlicherweise fängt man mit Domestic Travel an, aber einen Lockdown für Ausländer bis 2021 kann man sich nur schwer ausmalen.
Never give up hope.

Cheers
voortrekker :thumbup:

nellymops

Schüler

Beiträge: 18

Dabei seit: 16. Oktober 2019

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 13. Mai 2020, 17:49

Selbes hier für Juli/August... Relativ langer Traum meinerseits, der nun von mir in Teilen storniert bzw. um Gutschrift eines Guthabens für 2021 gebeten wurde. Flug ist aktuell noch bestätigt würde aber wenn er nicht von der Airline storniert wird in einen Voucher seitens Air France umgetauscht werden.

Wir sind da aber auch eher der Typ der auf Nummer sicher geht. Ich würde dieses Jahr nicht mehr mit einer Reise planen und bin auch für 2021 eher abwartend gestimmt... Dafür ist mir die Lage aktuell zu dynamisch...

Zum Glück hat meine Heimat soviel zu bieten, den Rhein, Siebengebirge, Ahr, Westerwald, das Bergische und die Mosel liegen in der Nähe und bieten zumindest einen kleinen Trost, wenn der Sommerurlaub auf Balkonien stattfindet (nach den Osterferien der zweite ;))

VG nellymops

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

moana (17. Mai 2020, 11:27), chrissibaer (15. Mai 2020, 00:34)

Chemiker69

Meister

Beiträge: 186

Dabei seit: 5. Juni 2016

Danksagungen: 429

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 13. Mai 2020, 17:57

Auch wir wollen/wollten im November wieder nach SA.
In letzter Zeit hatte ich arbeitsbedingt wenig Zeit hier mitzulesen, sollte aber jetzt in nächster Zeit wieder besser werden.
Aber was da in nächster Zeit noch werden wird steht ja eh in den Sternen.
Wieviele hier würden wir uns sehr ärgern, zumal die Reisezeit ziemlich wenig zulässt.
Unsere Radwanderwoche im Mai ist schon ins Wasser gefallen, unseren SA Urlaub zu stornieren und dafür im September in Europa was zu machen möchte ich Stand heute ehrlich gesagt auch nicht.
Hoffen wir das beste für alle hier.
Abschließend eine Frage, den Flug zu stornieren geht doch eh nur wenn das AA ein Reiseverbot erteilt, oder.
Wenn ja müssen wir uns eh noch gedulden.

Viele Grüße in die Runde.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mattes24 (27. Juni 2020, 12:33), moana (17. Mai 2020, 11:28), Kitty191 (13. Mai 2020, 18:41)

DurbanDirk

Durban - my roots

Beiträge: 654

Dabei seit: 12. August 2014

Danksagungen: 1650

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 13. Mai 2020, 18:24

Ich hatte vor im November wieder das komplette Programm zu machen (KTP - Kapstadt - PE - Durban - St. Lucia - Kruger) und meinen 60. Geburtstag in meiner Geburtsstadt Durban zu feiern.

Das habe ich mir abgeschminkt. Gott sei Dank hatte ich noch nichts gebucht. ;)

Jetzt ist die Reise für Februar/März 2021 angedacht. Mal sehen, was daraus wird.
LG

Dirk

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

moana (17. Mai 2020, 11:28)

DurbanDirk

Durban - my roots

Beiträge: 654

Dabei seit: 12. August 2014

Danksagungen: 1650

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 13. Mai 2020, 18:26


Abschließend eine Frage, den Flug zu stornieren geht doch eh nur wenn das AA ein Reiseverbot erteilt, oder.

Viele Grüße in die Runde.


Ein Reiseverbot gibt es nicht, nur Reisewarnungen. Pauschalreisen können wohl storniert werden, wenn eine Reisewarnung ausgesprochen wird, bei individuell gebuchten Flugreisen glaube ich eher nicht.
LG

Dirk

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 423

Danksagungen: 6647

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 13. Mai 2020, 18:41

Zum Glück hat meine Heimat soviel zu bieten, den Rhein, Siebengebirge, Ahr, Westerwald, das Bergische und die Mosel liegen in der Nähe und bieten zumindest einen kleinen Trost, wenn der Sommerurlaub auf Balkonien stattfindet (nach den Osterferien der zweite )

So wie es aussieht, wird es 2020 nichts mehr mit dem Urlaub im Ausland, eventuell noch im europäischen Ausland, wenn es sehr gut läuft. Spontan irgendwo, wo niemand hin will oder nur Ausflüge in die Nähe, Wanderungen (Odenwald, Pfalz, Rhein, Mosel, Schwarzwald). Ein Restaurantbesuch in einem guten Restaurant, schon allein das wäre ein Highlight.

Für SA sehe ich tendenziell auch eher schwarz, siehe auch:
(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
Die Quarantänevorschriften werden sie nicht so schnell ändern, selbst wenn der Level vom Lockdown für die Bevölkerung erträglicher werden wird ;).

Ich werde weiterhin nur von Südafrika träumen :love: :saflag: :saflag:.

LG,
Silke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

moana (17. Mai 2020, 11:28)

Dikdik

Profi

Beiträge: 103

Dabei seit: 14. Januar 2018

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 13. Mai 2020, 19:59

Wir haben von Mitte Oktober bis in den November hinein Südafrika gebucht. Ich habe alles selbst zusammengestellt und über ein spezielles Reisebüro buchen lassen. Alles angezahlt, Flüge mit Lufthansa sind komplett gezahlt. Nur Sanparks Kgalagadi haben wir selber gebucht und natürlich voll bezahlt. Wir warten bis Anfang September. Erst dann werden wir uns entscheiden. Es kann viel passieren. Aber, ehrlich gesagt, glaube ich auch nicht wirklich an die Reise.

LG
Bea

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

moana (17. Mai 2020, 11:28)

petersa

Tierliebhaber

Beiträge: 267

Dabei seit: 17. September 2018

Danksagungen: 1652

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 13. Mai 2020, 20:20

Hi Alex,
auch wir träumen natürlich von SA. :saflag: :saflag: Nach unserem letzten SA Trip (12.19-01.20) fing ich recht schnell mit der nächsten Planung an .
Da wir auf Grund von Corona doch recht unsicher waren ob wir zum 15ten Mal den Jahreswechsel in SA verbringen wollen , haben wir erstmal gezögert. Die Sehnsucht hat aber gesiegt und ich habe die Quartiere gebucht.
Flug und Auto buchen wir später. Aktuell werden es wieder 5 Wochen sein die wir hoffentlich in SA verbringen. Falls sich die Situation stärker als gedacht normalisiert kann es auch länger werden.

Ich glaube allen SA Verrückten geht es wie uns: Man möchte lieber heute als morgen wieder nach dem uns bekannten SA.
VG
Petersa

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

moana (17. Mai 2020, 11:28), Kitty191 (13. Mai 2020, 21:10)

Rhino

Meister

Beiträge: 225

Dabei seit: 19. Oktober 2017

Danksagungen: 339

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 13. Mai 2020, 20:41

Man darf sicher beides. Was man gern will und was dann machbar ist, sind oft zwei verschiedene paar Schuhe. Ich denke das sich die Bedingungen wohl in vieler Hinsicht aendern werden, aber hey die Natur wird wohl noch da sein.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

moana (17. Mai 2020, 11:28), Marc (14. Mai 2020, 12:10), SilkeMa (13. Mai 2020, 20:43)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 274

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 18455

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 13. Mai 2020, 21:53

Zitat

Bei Buchungen bis zum 15. Mai 2020 verzichten die Airlines der Lufthansa Group auf die Umbuchungsgebühren für alle neu gebuchten Flüge weltweit und bieten eine einmalige kostenlose Umbuchung an - unabhängig von den Bedingungen des ursprünglich gekauften Tarifs. Passagiere können künftig bis zum 31. August 2020 ohne Umbuchungsgebühren auf ein neues Reisedatum bis 30. April 2021 umbuchen. Wenn der ursprüngliche Tarif nicht mehr verfügbar ist, muss die entsprechende Differenz bezahlt werden, allerdings erhalten Sie eine Ermäßigung von 50€ auf diesen Betrag* (sofern neues Abflugdatum bis 31. Dezember 2020 und die Flüge durch Lufthansa Group Airlines storniert wurden ).

Quelle: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Allerdings:

Zitat

Flüge nach Südafrika jetzt buchen!
Verwirklichen Sie Ihre Träume und reisen Sie nach Südafrika. Buchen Sie frühzeitig auf lufthansa.com und sparen Sie mit der Bestpreissuche bares Geld. Wählen Sie aus zahlreichen Angeboten Ihren Flug nach Kapstadt CPT und fliegen Sie zum Beispiel im Oktober 2020 ab 916 € von Köln CGN nach Südafrika.

Quelle: (Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)
.
*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bibi2406 (14. Mai 2020, 21:05), leser (14. Mai 2020, 18:10), toetske (13. Mai 2020, 22:28)

U310343

Erleuchteter

Beiträge: 1 426

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 4861

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 14. Mai 2020, 05:00

Hallo Bär
Gleiche Angebote verschickt aktuell auch Eurowings für Ostern 2021.
Das kann man freundlich und kundenorientiert bewerten oder es ist der verzweifelte Versuch Geld in die Kasse zu bekommen.

Bisher warte ich bei Eurowings immer noch auf die Bestätigung von Stornierungen und damit Rückerstattung von Flugpreisen.
Was nervt sind ständige Buchungsänderungen und Flugzeiten für Flüge die man nicht mehr haben will oder gebrauchen kann.

Ich verstehe das man einmal vereinnahmtes Geld gerne behalten möchte.
Wahrscheinlich sitze dann ich Ende 2021 vor einem Puzzle von Gutscheinen die verfallen oder irgendwie zusammengebracht werden müssen.

Entspannte Reiseplanung sieht für mich anders aus.

herzliche Grüsse
Wilfried

P.S. Chamäleon legt jetzt neben der Erstattung noch eine Reisegutschein von 750€ bis Ende 2021 drauf. Ich bin ziemlich sicher das der nicht eingelöst wird.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dikdik (14. Mai 2020, 20:00)

U310343

Erleuchteter

Beiträge: 1 426

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 4861

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 14. Mai 2020, 05:22

Hallo Alex
Gerne will ich Deine Frage beantworten.

2020

Wir hatten eine Planung und vollständige Buchung aller lodges und Flüge für Oktober/November
3 Wochen Safari/Krüger/Kapstadt.
Ich halte sie für unrealistisch und gleichzeitig bekommen unsere mitreisenden Freunde keinen Urlaub mehr.

Inlandsflüge sind verloren weil mit SAA gebucht. Einige Stornierungkosten sind angefallen oder ich habe auf Rückzahlungen habe ich zugunsten von Mitarbeitern vor Ort verzichtet.

Leihwagen über amex gebucht. Hier gestaltet sich unerwartet die Rückzahlung als schwierig. Hättet Ich nicht erwartet, eine Erfahrung mehr.

Ich hoffe die Flüge von Emirates mit möglichst wenig Verlust auf 2021 umbuchen zu können.

2021

Hier gibt es eine weitere Reise für Südafrika Ende Januar und Anfang Februar.
Bisher bin ich optimistisch das das klappt. Alles ist gebucht und bezahlt mit Ausnahme der Flüge. Umbuchen von Emirates mache ich erst im Herbst wenn ich die Lage besser einschätzen kann.

Gebucht und angezahlt habe ich auch für Sommer eine Reise nach Kenia.
Hier habe ich aktuell überhaupt keine Einschätzung was geht und was nicht.
Da die Reise über einen Veranstalter gebucht wurde bin ich entspannt was den finanziellen Teil angeht.

Garnicht entspannt bin ich ob der Tatsache das unsere Freunde ihre Reise 2020 wegen der Gutscheine auf Herbst 2021 verschieben mussten und das bedeutet sie allein reisen zu lassen oder im besten/schlimmsten Fall drei Afrikareisen in einem Jahr machen zu müssen.

Aber auch ich versuche nicht mehr soweit nach vorne zu planen sondern fahre auf Sicht wie man jetzt so schön sagt.
Wer weiß was bis dahin passiert.

herzliche Grüsse
Wilfried

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

moana (17. Mai 2020, 11:28), toetske (14. Mai 2020, 23:03), bibi2406 (14. Mai 2020, 21:08), Kitty191 (14. Mai 2020, 08:03)

HCS45

HCS45

Beiträge: 127

Dabei seit: 19. Dezember 2018

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 14. Mai 2020, 06:47

Hallo Alex,

die Hoffnung bleibt...

auch wir haben alles fest gebucht - 02.10. - 17.11.2020.

Nun bietet die Airline eine kostenlose Umbuchung an, die ich in Erwägung ziehe, unser gebuchter MIetwagen ist kostenlos stornierbar. Zu unseren angezahlten Unterkünften (die meisten) hat uns der südafrikanische Anbieter geschrieben und angeboten, falls wir wegen der Coronakrise nicht anreisen können, die Anzahlungen zu erstatten (es sind alles zu 100 % stornierbare Unterkünfte, Häuser, Apartments, Lodges und Gästehäuser).
Wir wollen aber nichts erstattet bekommen sondern nach Südafrika reisen, so wie alle Vorschreiber hier auch, wenn es denn endlich wieder möglich wird. Ich habe auch kein Problem damit, da, wo es erforderlich und angeraten ist, einen Mundschutz zu tragen, Menschenansammlungen meide ich sowieso und in Restaurants sitze ich am liebsten draußen und unbeengt.

Eine fertig zusammengestellte Rundreise für Februar/März/April 2021 mit buchbaren Unterkünften liegt bereit, nein, gebucht habe ich dafür n o c h nichts.

Wir möchten nun bis Ende Juni, evtl. noch Juli abwarten, bevor wir unsere Flüge umbuchen. Vielleicht lässt sich bis dahin doch erkennen, ob sich die Lage ändert oder bessert?

Auch Oktober/November 2021 steht -zwar sehr vage- noch zur Debatte.

Ich hoffe so sehr für uns alle, dass diese weltweite Krise möglichst bald überwunden werden kann.

In diesem Sinne träume ich weiter

LG
Helga

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

moana (17. Mai 2020, 11:28), Dikdik (14. Mai 2020, 20:02)

SilkeMa

Reisende

Beiträge: 3 423

Danksagungen: 6647

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 14. Mai 2020, 07:16

Eine fertig zusammengestellte Rundreise für Februar/März/April 2021 mit buchbaren Unterkünften liegt bereit, nein, gebucht habe ich dafür n o c h nichts.

So eine Planung haben wir auch immer im Kasten :) ;) .

Hallo Alex,

dass einige hier bereits sogar schon für 2021 gebucht haben, das geht bei uns eigentlich nie, meinem Betrieb geschuldet. Ein halbes Jahr vorher, das wäre für uns schon früh, unabhängig von Covid-19, insofern fahren wir immer auf Sicht, jetzt natürlich noch mehr. Letztes Jahr haben wir im Mai für September 19 gebucht.

Im September haben wir dieses Jahr wieder Urlaub, wohin :whistling: ?( ? Was heute erlaubt ist, kann morgen bereits wieder verboten sein und umgekehrt ;).

Da wir immer noch auf Rückerstattungen von einem durch Covid-19 nicht durchgeführten Osterurlaub warten, werden wir erst wieder buchen, wenn dieses Geld entweder als Gutschein oder als Bargeld wieder verfügbar ist, erneut Geld in nicht durchführbaren Urlaub werden wir nicht verpulvern ;). Also bleibt nur von Südafrika träumen :love: :saflag: :saflag:.

LG,
Silke

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

moana (17. Mai 2020, 11:28), bibi2406 (14. Mai 2020, 21:12), Dikdik (14. Mai 2020, 20:02)

HCS45

HCS45

Beiträge: 127

Dabei seit: 19. Dezember 2018

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 14. Mai 2020, 08:46

Hallo Silke,

es ist nicht nur einfach eine Planung sondern eine fest datierte Rundreise mit entsprechenden Etappen und Wunsch-Unterkünften, die nicht verschiebbar und zum Glück -noch- frei sind. Es ist eine Menge Arbeit und sehr zeitaufwendig, das alles passend zusammenzufügen.

Ich buche nie so kurzfristig und weiß daher auch nicht, ob man bzgl. freien Unterkünften Abstriche bzgl. der persönlichen Vorstellung und Idee machen muss?

LG
Helga

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

buddiekasino (14. Mai 2020, 15:18)