Südafrika planen oder träumen? - Seite 8 - Reise-Informationen - Südafrika Forum

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Südafrika Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dicobo

Erleuchteter

Beiträge: 413

Dabei seit: 13. August 2013

Danksagungen: 622

  • Nachricht senden

141

Montag, 8. Juni 2020, 14:37

Eine Rückersattung ist immer noch die erste Wahl. Wenn der Vermieter das nicht will oder kann, ist ein Voucher immer noch besser als sein Geld zu verlieren. Ich glaube eher nicht,dass viele Lodges in die Pleite gehen. Da ist eher noch die Gefahr,dass man auch weit ins nächste Jahr hinein nicht ins Land darf, wenn man sich die Entwicklung der Fallzahlen im Western Cape anschaut. Ich würde jedenfalls auf keinen Fall jetzt eine Reise buchen mit 10-15% Rabatt und Voucher. Wenn noch nicht gebucht ist, auf alle Fälle bis zum Herbst warten und hoffen,dass der Peak dann defintiv überschritten ist.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (8. Juni 2020, 20:34)

Bär

Vollkommen Ahnungsloser

Beiträge: 11 273

Dabei seit: 10. März 2008

Danksagungen: 18453

  • Nachricht senden

142

Montag, 8. Juni 2020, 18:29

Es geht nicht darum, eine vorhandene Buchung durch einen Voucher zu ersetzen, sondern jetzt neu einen (etwas preisreduzierten) Gutschein zu kaufen. Man gibt dem Unternehmen damit ein Darlehen. Wenn die Lodge zumacht, hat man einen wertlosen Voucher. Wenn sie weitermacht, hat man für einen Teil der Unterkunftskosten einen Nachlass. Kann funktionieren, muss nicht. Mir wäre das Ausfallrisiko zu hoch.

Aus meiner Sicht gibt es bei diesem Modell einen weiteren Nachteil: falls die Unterkunft die Preise erhöht, ist man gezwungen, die Preiserhöhung zu akzeptieren.
Beispiel:
Preis heute: R2000
Gutschein heute R2000 mit 10% Rabatt = R1800
Preis nächstes Jahr R2300 bedeutet R300 Zuzahlung nötig, Gesamtpreis R2100
Dann könnte man auch gleich heute für R2000 buchen.
.
*** Wenn du nicht mehr weißt, wohin du gehen sollst, halte inne und schau zurück, woher du gekommen bist. (Sprichwort aus Afrika) ***

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sunny_r (9. Juni 2020, 20:49), Beate2 (9. Juni 2020, 09:45), Blinki (8. Juni 2020, 21:31), Kitty191 (8. Juni 2020, 21:06), Tutu (8. Juni 2020, 20:34), U310343 (8. Juni 2020, 19:43)

U310343

Erleuchteter

Beiträge: 1 420

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 4848

  • Nachricht senden

143

Montag, 8. Juni 2020, 19:46

Hallo
Auch andere machen sich Gedanken über die weitere Entwicklung.
Ich finde eine gute Beschreibung der Situation.

(Der Link ist für Gäste ausgeblendet. Um ihn zu sehen, bitte registrieren!)

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Patricia102416 (9. Juni 2020, 17:13), boerbok (9. Juni 2020, 16:51), Beate2 (9. Juni 2020, 09:48), Gisel (9. Juni 2020, 08:31), HCS45 (8. Juni 2020, 23:53), Blinki (8. Juni 2020, 21:31), Tutu (8. Juni 2020, 20:40)

Spiritsailor

Erleuchteter

Beiträge: 520

Dabei seit: 14. Januar 2015

Danksagungen: 510

  • Nachricht senden

144

Dienstag, 9. Juni 2020, 16:24

"Wenn ich mir die Bilder vom Pfingstwochenende am Bodensee anschaue, erscheint mir Südafrika aber fast sicherer "

hm ich war Pfingsten am Bodensee in Wasserburg und fand es da wesentlich relaxter als in Stuttgart. Hier habe ich keine andere Wahl als auf dem Weg zur Arbeit die Öffis zu nutzen. Hier halten die wenigsten den noch erforderlichen Abstand. In Wasserburg wurde brav Abstand gehalten und man ist sehr höflich miteinander umgegangen, da habe ich nicht einen Polizisten gesehen der die Einhaltung der Regeln überprüft hat. Also wer eine Alternative zu Balkonien sucht ist da gut aufgehoben. Wenn ich mir dagegen die vielen Demobilder von Stuttgart anschaue, da wird es mir ganz anders!

Und wer für November eine warme Alternative sucht, dem empfehle ich das Klimahaus in Bremerhaven. Hat auch ne Abteilung Afrikanischer Kontinent, da soll es sehr warm sein ;)

Nach wie vor, auch wenn viele das hier anders sehen. Für unser kleines reiches Land haben wir hier doch wesentlich höhere Zahlen als das große arme Südafrika.

Meine Freundin Tina darf ihre Fullhamlodge zur Zeit auch nicht betreten, obwohl sie da noch Gäste aus Ungarn festsitzen hat und eigentlich das Haus auflösen sollte weil es vermietet oder verkauft werden soll. Da sie nicht in der Lodge wohnt darf sie nicht zur Arbeit. Also würde ich mich nicht wundern, wenn irgendwo keine Antwort kommt und keiner ans Telefon geht.

August dürfte wohl vermutlich nichts werden, November würde ich mal noch die Hoffnung nicht aufgeben, mir kommen zwar auch die Tränen wenn es heißt erst ab Februar aber ich bin da auch guter Hoffnung, dass es ab Ende deren Schulferien schon klappen wird. Sie brauchen das Geld genauso wie es die Deutschen auch in ihre eigenen Land gebraucht haben zu Pfingsten und Sommerferien. Auch hier bedrohen die Pleiten Existenzen. In Stuttgart gibt es diese Insolvenzen bereits. Ich bin nach wie vor zuversichtlich, dass es ab Mitte Jan. - Feb. klappen wird und ich am 4.2. wie immer meinen Geburtstag da unten feier. Ich würde jetzt auch gerne buchen. Allerdings sind es bei mir Unterkünfte die meist eh noch frei sind.

Lasst den Kopf nicht hängen, schließlich heißt das Kap da unten Kap der guten Hoffnung :saflag:

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (11. Juni 2020, 22:01), sunny_r (9. Juni 2020, 20:49), HCS45 (9. Juni 2020, 16:37)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 3 080

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 9536

  • Nachricht senden

145

Dienstag, 9. Juni 2020, 16:34


Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (11. Juni 2020, 22:02), DurbanDirk (10. Juni 2020, 11:16), toetske (9. Juni 2020, 23:06), Gisel (9. Juni 2020, 21:36), sunny_r (9. Juni 2020, 20:52), Tutu (9. Juni 2020, 20:08), Patricia102416 (9. Juni 2020, 17:13)

parabuthus

Erleuchteter

Beiträge: 1 694

Dabei seit: 14. Oktober 2014

Danksagungen: 8939

  • Nachricht senden

146

Montag, 22. Juni 2020, 17:16

Silberstreif am Horizont?

Immer noch ziemlich frustriert bin ich noch mitten in der Abwicklung unserer Reise.

Hier mal ein paar Zwischenergebnisse.

Erwartungsgemäß völlig unproblematisch war die Stornierung bei Billigermietwagen. Da floss auch noch kein Geld, sodaß es keine Einbuße gibt.

Bei den Unterkünften läuft es gemischt, tendenziell eher gut. Noch ist nichts ausgezahlt worden, aber Kwa Maritane am Pilanesberg hat Bereitschaft zur Auszahlung angedeutet und auch bei Sanparks erhoffe ich mir eine solche noch.

Die Unterkunft in Haenertsburg möchte verschieben.

Der eigentliche Silberstreif aber könnte sich bei SAA andeuten.

Das Geld haben wir eigentlich bereits abgeschrieben.

Heute bekam ich aber von SAA eine Nachricht, daß unsere Flüge nicht stattfinden werden, die Tickets aber ihre Gültigkeit bis März 2022 behalten sollen.

Das muß natürlich nichts heißen, aber wenn der Ofen schon endgültig aus wäre, hätte man das sicher so nicht schreiben müssen. Mit einer Verschiebung wäre ich auch einverstanden. Besser als nix.

Mal schauen, wie es sich weiter entwickelt...

LG

Christian

Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (24. Juni 2020, 21:51), Cassandra (23. Juni 2020, 06:42), toetske (22. Juni 2020, 22:30), Beate2 (22. Juni 2020, 22:24), Tutu (22. Juni 2020, 22:14), HCS45 (22. Juni 2020, 19:50), Patricia102416 (22. Juni 2020, 19:28), petersa (22. Juni 2020, 19:18), SarahSofia (22. Juni 2020, 18:01), bibi2406 (22. Juni 2020, 17:54), Bär (22. Juni 2020, 17:17)

U310343

Erleuchteter

Beiträge: 1 420

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 4848

  • Nachricht senden

147

Montag, 22. Juni 2020, 20:37

Heute bekam ich aber von SAA eine Nachricht, daß unsere Flüge nicht stattfinden werden, die Tickets aber ihre Gültigkeit bis März 2022 behalten sollen.
Hallo Christian
Sehr interessant, auf so eine Nachricht warte ich auch noch.

Good luck !

liebe Grüsse
Wilfried

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (22. Juni 2020, 22:30)

Moni68

Fortgeschrittener

Beiträge: 50

Dabei seit: 12. März 2017

Danksagungen: 148

  • Nachricht senden

148

Montag, 22. Juni 2020, 20:59

Hallo zusammen,
statt Vorfreude auf den Urlaub, dieses Jahr Frust durch Corona-bedingte Stornierung der Reisen. Es tröstet mich etwas, dass ich nicht alleine bin mit meinem Frust.
Meine Erfahrungen mit der Reisestornierung: (Reisedatum wäre vom 26.08.-14.9. gewesen)

- Stornierung über B...-Mietwagen kein Problem, Geld wäre erst im August abgebucht worden
- Flüge: Lufthansa FRA-JNB-FRA - da bin ich mal gespannt, hab vor ca. 3 Wochen eine Mail geschrieben, wie denn die Vorgehensweise jetzt ist. Wollte wissen, wie das mit dieser kostenlosen Umbuchungsaktion läuft und ob ich das Reisedatum gleich bei der Stornierung angeben muss. Kann ja sein, dass Lufthansa im August wieder Joh.-burg anfliegt nur nicht für Touris und dann muss ja ich stornieren. Aber bis heute keine Antwort..., da bin ich echt mal gespannt.
- Flüge: Airlink JNB-Phalaborwa / Kruger Airport-JNB die bieten auch eine kostenlose Umbuchung an lt. Internetseite. Selbes Spiel wie bei Lufthansa..., Ich vermute mal die Fluggesellschaften werden die stressigsten Posten.
- Zur Alten Mine / Kambaku Lodge / Pafuri Camp (über Bushbreaks) haben uns für die Anzahlung einen Gutschein ausgestellt, gültig 12 Monate ab Reisedatum. Damit können wir gut leben - wir möchten ja definitiv nächstes Jahr nach SA
- Sanpark-Camp im Kruger NP: werde ich demnächst stornieren und wie auf der Homepage angeboten, dass Geld gleich für die nächste Buchung stehen lassen.

Das heisst für mich als Reisende geht die Sache dann ja gut aus - aber ich hoffe die Unterkünfte usw. schaffen es auch bis ins nächste Jahr bzw. Herbst wenn die Locals evtl. wieder reisen dürfen. Die Maßnahmen in SA sind ja wesentlich strenger als in Deutschland, wo langsam wieder alles öffnet.
Viele Grüße

Moni

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blinki (24. Juni 2020, 21:52), Cassandra (23. Juni 2020, 06:42), Bär (22. Juni 2020, 23:47), toetske (22. Juni 2020, 23:29), Beate2 (22. Juni 2020, 22:25), Tutu (22. Juni 2020, 22:14)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 3 080

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 9536

  • Nachricht senden

149

Samstag, 27. Juni 2020, 19:31

Ich habe nun den Großteil meiner Buchungen geschafft. Fast alle Unterkünfte haben auf meine Anfrage reagiert und man ist überall dabei sich auf die Öffnung, zumindest theoretisch, vorzubereiten.

Die Besitzer können es kaum erwarten, wieder Gäste aufzunehmen, alle Kontakte waren wie üblich sehr nett und wegen der unklaren Situation gibt es viel Entgegenkommen. Sei es mit der Leistung der Anzahlung, einem Preisnachlass oder einer Regelung, wenn wir wegen Corona nicht fahren können.

Wenn ihr wieder buchen wollt/könnt, dann guckt/fragt ruhig auch bei Unterkünften, die sonst nicht im Budget liegen. Vielleicht geht da ja was 8) .

Ich wünsch euch, dass ihr bald wieder kommen könnt.

LG
Beate
die jetzt nach einer Butternutsoup mit einem Glas :wine: entspannt

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bibi2406 (30. Juni 2020, 22:08), Tutu (29. Juni 2020, 20:26), gatasa (29. Juni 2020, 19:22), Budenknipserin (29. Juni 2020, 13:18), Cassandra (28. Juni 2020, 10:58), Kitty191 (28. Juni 2020, 10:05), Blinki (27. Juni 2020, 22:21), toetske (27. Juni 2020, 21:24), corsa1968 (27. Juni 2020, 21:22), NSchmitter (27. Juni 2020, 21:08), U310343 (27. Juni 2020, 21:03), Dikdik (27. Juni 2020, 20:57), Bär (27. Juni 2020, 19:46)

Beiträge: 81

Dabei seit: 6. März 2011

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

150

Dienstag, 30. Juni 2020, 17:40

Hallo zusammen,

gestern von der LH eine Buchungsänderung erhalten. Der Zubringer nach FRA wurde geändert. Heute mit der LH telefoniert und erfahren, dass die Flüge nach/von JNB annulliert sind. Der Mitarbeiter hatte mir zunächst angeboten das Ticket auf „Open“ zu stellen. Auf Nachfrage hin, ob eine Rückzahlung angestoßen werden kann, wurde dies bestätigt mit Hinweis auf etwas längere Bearbeitungszeit. Die Bestätigung kam anschließend prompt. Ich stelle mich gedanklich auf deutlich höhere Preise für die Zukunft ein. Nach SA für 500-600€ dürfte künftig nur noch schwer machbar sein...

Cheers
voortrekker :thumbup:

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (2. Juli 2020, 23:24), SilkeMa (2. Juli 2020, 22:58), Blinki (1. Juli 2020, 21:36), Bär (1. Juli 2020, 09:28)

Hippofan

Fortgeschrittener

Beiträge: 50

Dabei seit: 29. August 2019

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

151

Dienstag, 30. Juni 2020, 19:19

Hallo Voortrekker,

wann sollte euer Flug denn stattfinden? Wir wollten eigentlich am 8. Juli nach Kapstadt fliegen und am 29. Juli von Johannesburg zurück. Bis heute haben wir keine Nachricht von Lufthansa erhalten. Wenn ich unseren Buchungscode eingebe, erscheint inzwischen nur noch der Rückflug ?(


In der Hotline konnten sie mir auch nicht weiterhelfen. Oder wollten es vielleicht nicht. Es würde mich interessieren, wo du angerufen hast.


Viele Grüße
Hippofan

Beiträge: 81

Dabei seit: 6. März 2011

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

152

Donnerstag, 2. Juli 2020, 18:38

Hallo,
Hinflug geplant war am 19.8. und retour 9.9.
Ich hatte mit der FTL-Hotline von LH telefoniert.

Cheers
voortrekker :thumbup:

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hippofan (3. Juli 2020, 00:11), Blinki (2. Juli 2020, 23:30), toetske (2. Juli 2020, 23:25)

Gisel

Erleuchteter

Beiträge: 657

Dabei seit: 20. November 2015

Danksagungen: 1472

  • Nachricht senden

153

Sonntag, 5. Juli 2020, 20:49

Habe heute nach 2-maligen Anschreiben (Stornierung) endlich eine Antwort vom Hunneyball House, Stellenbosch, bekommen.
Das Guesthouse wurde geschlossen und kann uns die Anzahlung nicht zurückzahlen. (250,- Euro ca.)
Grüsse von Gisela

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

nellymops (Gestern, 07:50), Blinki (Gestern, 00:16)

Beate2

Erleuchteter

Beiträge: 3 080

Dabei seit: 8. Februar 2013

Danksagungen: 9536

  • Nachricht senden

154

Gestern, 09:00

Habe heute nach 2-maligen Anschreiben (Stornierung) endlich eine Antwort vom Hunneyball House, Stellenbosch, bekommen.
Das Guesthouse wurde geschlossen und kann uns die Anzahlung nicht zurückzahlen. (250,- Euro ca.)
so ein Mist :( , ich hoffe, dass die übrigen Rückzahlungen klappen.
LG
Beate

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gisel (Gestern, 09:02)

Gisel

Erleuchteter

Beiträge: 657

Dabei seit: 20. November 2015

Danksagungen: 1472

  • Nachricht senden

155

Gestern, 09:08

Wir haben noch 4 Ausstehende, 1Guesthouse meldet sich einfach nicht (Somerset), Rissington In (Hazyview) hat auch kein Geld, will aber zahlen, Franschoek muss ich auch nochmal nachhaken und für Sanparks habe ich jetzt das Formular ausgefüllt.
Ich verstehe ja, dass alle Probleme haben, aber wir als Rentner müssen uch sehen wo wir bleiben. Dann steht noch der Flug aus, mit der Rückerstattung rechne ich nicht vor nächstes Jahr, wenn überhaupt.
Wir dachten ja, dass wir im nächsten Jahr die Reise nachholen, aber im Moment sehe ich das eher nicht so.
Grüsse von Gisela

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Beate2 (Gestern, 09:20)

petersa

Tierliebhaber

Beiträge: 267

Dabei seit: 17. September 2018

Danksagungen: 1652

  • Nachricht senden

156

Gestern, 14:35

Hallo zusammen,
am 3 März verfasste ich ein neues Thema: "Die Unsicherheit wird grösser". Damals fragte ich wie ihr mit neuen Buchungen umgeht. Es gab viele unterschiedliche Antworten mit teils mMn sehr gewagten Thesen. Sehr hilfreich war der Beitrag von Kitty 191. Wir buchten ,so wie Kitty es vorschlug , nur die Sanpark Unterkünfte. Flug und Auto sowie Unterkünfte außerhalb der Ferienzeit blieben offen. Danke Kitty für den guten Ratschlag.
Wir halten die Buchungen noch aufrecht, auch wenn der Glaube fehlt, dass wir im Dezember nach SA fliegen können.
Es ist und bleibt für uns ein Wechselbad der Gefühle. Mal sieht man Licht am Ende des Tunnels und am nächsten Tag wird man mit 200.000 neu Infizierten konfrontiert . Schon wird es wieder stockdunkel im Tunnel.

Außer zu träumen bleibt uns wohl nichts übrig. Die Verwirklichung meines grössten Traumes habe ich auch erst mal verschoben.
Mein Plan war es mit Beginn des Rentner Daseins (05/21) ein halbes Jahr durch den südlichen Teil Afrikas zu touren.
Ob und wann ich mir diesen Traum erfüllen kann weiß der liebe Gott.

Kommt gesund durch die besch........ Zeit und hoffentlich gibt es bald wieder etwas von tollen Urlaubserlebnissen zu berichten.

LG
Petersa

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

toetske (Gestern, 23:10), gatasa (Gestern, 21:21), Gisel (Gestern, 18:20), Kitty191 (Gestern, 17:04), Tutu (Gestern, 15:16), Beate2 (Gestern, 15:00)

Gernreisende

Anfänger

Beiträge: 7

Dabei seit: 9. Dezember 2019

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

157

Gestern, 16:40

Geld zurück

Liebe Forianer,
wie ich schon schrieb hatten wir für April unsere erste Südafrikareise geplant und teilweise auch schon bezahlt.
Seit heute sind alle Kosten rückerstattet. Wir hatten Unterkünfte über boo....com und exp.... gebucht. Entweder konnte ich kostenlos stornieren oder die Zahlung wurde rückerstattet.
Und nach langem Warten und Schreiben (Mails und Einschreiben) erhielt ich letzte Woche eine Mail von Lufthansa mit der Ankündigung der Rückerstattung (dem Rettungspaket sei Dank - auch wenn wir da alle mitbezahlen). Seit heute morgen ist der Betrag auf meinem Konto gut geschrieben.

Jetzt haben wir den Grundstock für eine Reise nach Südafrika wieder, wir sparen weiter und hoffen, dass wir doch in den nächsten Jahren einmal nach Südafrika kommen können -und dann vielleicht sogar etwas länger.

Bis dahin hoffen wir, dass die Infektionszahlen nicht weiter explodieren und die Menschen dort nicht ihr Auskommen,ihre Gesundheit und ihre Zuversicht verlieren.
Grüße von Gernreisende

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (Heute, 14:56), toetske (Gestern, 23:11), Patricia102416 (Gestern, 19:01), Gisel (Gestern, 18:20), Beate2 (Gestern, 16:46)

U310343

Erleuchteter

Beiträge: 1 420

Dabei seit: 14. August 2015

Danksagungen: 4848

  • Nachricht senden

158

Gestern, 20:40

Hallo
Auch auf die Gefahr das ich Benzin ins Feuer gieße.

Die aktuelle Entwicklung macht mir mehr als Sorgen. Die Öffnungen und auch andere Ereignisse führen zu neuen Hotspots, lockdowns oder Einreisebeschränkungen. Eine Mitarbeiterin die aktuell in Kroatien Urlaub macht darf nach Urlaubsrückkehr das Büro nicht betreten und muss 14 Tage ins Homeoffice.

Wie soll man unter diesen Umständen Urlaube planen und damit auch die persönlichen und finanziellen Risiken berücksichtigen? Eigentlich sind alle Individualreisen ins Ausland kritisch. Wer Angst um sein Geld hat sollte eine Pauschalreise buchen.
Für uns keine Option schon garnicht für Südafrika.

Ich wage die Prognose und hege eine finstere Befürchtung das ohne Impfstoff alles Blindflug oder kaum kalkulierbares finanzielles Risiko wird.

Was wird eigentlich, was nicht ausgeschlossen werden kann, wenn kein Impfstoff gefunden wird der einen sehr großen Schutz für alle Menschen ermöglicht. An die damit verbundenen folgen möchte ich nicht denken.

herzliche Grüsse
Wilfried

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (Heute, 14:57), Beate2 (Heute, 09:13), Gisel (Heute, 08:35), nellymops (Heute, 07:51), toetske (Gestern, 23:11), corsa1968 (Gestern, 21:25), Kitty191 (Gestern, 21:23), gatasa (Gestern, 21:22), Patricia102416 (Gestern, 21:13), petersa (Gestern, 20:50)

bibi2406

Erleuchteter

Beiträge: 857

Dabei seit: 11. Januar 2015

Danksagungen: 3226

  • Nachricht senden

159

Gestern, 21:21

Hallo Wilfried,

Ich sehe das sehr ähnlich wie Du. Urlaubsplanung ist momentan nicht möglich und auch für nächstes Jahr sehe ich eher schwarz. Wir haben jetzt extra auch Kroatien gebucht in 4 Wochen und schon wieder wissen wir nicht, ob es überhaupt möglich ist.
Und das obwohl die Zahlen niedriger sind , als bei uns in Bayern.
Man kann momentan nichts sicher buchen und sich drauf freuen, es geht einfach nicht, damit müssen wir uns abfinden.
An größere Reisen wage ich gar nicht zu denken. Das wird alles sehr spontan stattfinden müssen. Denn man sieht ja, dass die Orte die eben noch sicher sind, morgen schon wieder auf der Liste stehen können.
Was mich aber total nervt ist die reißerische Berichterstattung. Denn 230% mehr Fälle in einer Gegend (Kroatien), die vorher fast Null hatte, sind ja immer noch nicht sehr viele, dafür brauche ich nicht Mathematik zu studieren.

Das Thema Impfung ist das Nächste:
Mal heisst es in Indien gibt es ab August einen Impfstoff, dann wieder Artikel die davor warnen, dass es vielleicht nie einen Impfstoff geben wird.
Sicher ist, dass es bereits einige Impfstoffe gibt, die auch schon getestet werden, die Frage ist nur, ob sie es bis zur Zulassung schaffen. Ich denke schon, dass wir im nächsten Jahr einen passenden Impfstoff haben werden; noch nie wurde so intensiv an einem Impfstoff geforscht und ich bin da zuversichtlich. Natürlich wird es verschiedene geben und er wird wahrscheinlich nicht ein Leben lang schützen.
Allerdings stelle ich fest, dass es immer mehr Menschen gibt, die sich nicht impfen lassen wollen auch wenn es einen Impfstoff gibt. Das Vertrauen in diese Schnellentwicklungen ist wohl nicht sehr groß :(
Für mich gibt es da keine Alternative, ich möchte gerne wieder reisen und ohne wird nicht möglich sein.

Wenn man sich die Verbreitung des Virus weltweit ansieht, erscheint es mir im Moment naiv Reisepläne zu schmieden, selbst wenn Grenzen offen sind oder Reisewarnungen zurückgenommen werden.
Die Zahlen sprechen einfach dagegen und das Virus gibt den Ton an und nicht die Politik.

LG
Barbara

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (Heute, 14:58), Beate2 (Heute, 09:20), Gisel (Heute, 08:39), petersa (Heute, 07:57), toetske (Gestern, 23:13), U310343 (Gestern, 21:54)

petersa

Tierliebhaber

Beiträge: 267

Dabei seit: 17. September 2018

Danksagungen: 1652

  • Nachricht senden

160

Gestern, 21:22

Ich wage die Prognose und hege eine finstere Befürchtung das ohne Impfstoff alles Blindflug oder kaum kalkulierbares finanzielles Risiko wird.
Hi Wilfried ,
es ist nicht nur das finanzielle Risiko.Das Risiko sich im Flieger zu infzieren halte ich für ein sehr grosses Risiko.
Und sich im Ausland zu infizieren ist bestimmt noch schrecklicher als in D. Ich will auch nicht zwangs behandekt werden.

Das einzige was mich aktuell etwas zuversichtlich macht sind die relativ geringen Todeszahlen. Diese sind Gott sei Dank nicht proportional zu den Neuinfizierten gestiegen.

LG
Petersa

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tutu (Heute, 14:58), Beate2 (Heute, 09:20)